Weißkohl untereinander à la Herbert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.09.2020



Zutaten

für
1 Weißkohl
2 kg Kartoffel(n)
6 Scheibe/n Kasseler
6 Mettwürste
n. B. Rippchen
800 ml Gemüsebrühe
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zwiebel(n)
Butterschmalz
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Von den Mettwürsten und Kasselerscheiben je 2 zurückhalten, die restlichen Mettwürste und Kasseler in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Weißkohl in einzelne Blätter zerlegen (Strunk und schlechte Blätter entfernen) und die Blätter 5 Minuten in kochendem Wasser garen. Danach im Sieb abtropfen lassen und grob zerkleinern.

Zwiebeln und Knoblauchzehen fein klein hacken und in heißem Butterschmalz glasig andünsten. Den zerkleinerten Weißkohl und die Kartoffelwürfel hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Dann die Gemüsebrühe und Rippchen zufügen und das Ganze 30 Minuten mit kleiner Hitze kochen lassen. Dann Rippchen rausnehmen und alles mit dem Kartoffelstampfer stampfen.

Danach Rippchen und die gestückelten, als auch die ganzen Mettwürste und Kasselerscheiben zugeben und weitere 30 Minuten kochen lassen.

Dann Rippchen und die beiden ganzen Mettwürste und Kasselerscheiben rausholen, Rippchenfleisch von den Knochen lösen, Fett entfernen und wie auch die ganzen Mettwürste und Kasselerscheiben in der Küchenmaschine o. ä. ganz klein häckseln und wieder zum Weißkohl geben. Abschließend nochmal mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und alles gut umrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hkaevee

Es gibt immer ein erstes Mal. Probier es einfach aus, schmeckt fabelhaft. Das klein gehäckselte Fleisch gibt dem ganzen einen tollen Geschmack.

25.11.2020 16:55
Antworten
OnkelAndy83

Vom Prinzip her ein tolles Rezept, aber in meinem ganzen Leben habe ich niemals zu hören oder lesen bekommen, dass man den Kohl und die Kartoffeln stampft und das Fleisch durch die Küchenmaschine jagt.

24.11.2020 15:15
Antworten