Shakshuka mit Spinat und Tomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker für zwischendurch oder Abendbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.08.2020



Zutaten

für
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Oregano
1 kg Blattspinat, TK oder frisch aus dem Beutel
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 425 ml, kann scharf oder auch mit Basilikum sein
4 große Tomate(n), frische
1 EL Tomatenmark
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
4 Ei(er), Größe L
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Kreuzkümmel
n. B. Bacon
n. B. Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. Den frischen Spinat waschen, putzen und etwas grob zerzupfen. Petersilie und Oregano waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die frischen Tomaten in feine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer großen Pfanne heiß werden lassen und anschließend Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und fein gewürfelten Knoblauch drin etwas anschwitzen. Die frischen Tomatenstücke sowie die Tomaten aus der Dose mit dazugeben und etwas köcheln lassen. Die Hitze etwas reduzieren und das Tomatenmark mit dazugeben und umrühren. Danach den zerzupften Spinat mit Petersilie und Oregano nach und nach in die Pfanne geben und bei geschlossenem Glasdeckel zusammen fallen lassen. Nach ca. 2 - 3 Min. bei mittlerer Hitze alles vorsichtig umrühren und anschließend mit Pfeffer, Salz, Chiliflocken und Kreuzkümmel abschmecken.

In das Tomaten-Spinat-Gemisch jetzt 4 Mulden eindrücken und anschließend die rohen Eier dort hineingeben. Den Deckel wieder auf die Pfanne legen und die Eier bei mittlerer Hitze nochmals 5 - 6 Minuten gar ziehen lassen.

Wer will, kann in der Zwischenzeit noch etwas Bacon oder Baconstreifen rösten und anschließend mit über die Shakshuka geben, dann ist es etwas herzhafter. Alles mit Joghurt als Dip für jeden mit 2 Eiern auf dem Teller drapieren.

Als Beilage empfiehlt sich Baguette oder auch Kartoffeln.
Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

joscha_teichmann

Sehr lecker, habe es mit knusprigem Tofu nachgekocht, finde es ohne aber besser. Unbedingt dazu mal Knoblauchbaguette und Raita reichen, das erweitert das Gericht direkt nochmal um ganz neue Dimensionen.

26.11.2020 18:27
Antworten