Rindfleisch mit 2-gesichtigen Nudeln und Gemüse


Rezept speichern  Speichern

Zartes Rindfleisch gemischt mit würzigem Cap Cay und knusprigen Nudeln. Rezept aus Kanton, China.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 28.05.2020



Zutaten

für

Für das Fleisch:

250 g Rindergulasch, mager
1 ½ Liter Erdnussöl, raffiniert, zum Frittieren

Für die Marinade:

1 EL Sojasauce (Kecap Tim Ikan), s. Anhang
1 EL Sojasauce, salzig

Für das Gemüse: (Cap Cay)

4 kleine Zwiebel(n), rot
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
30 g Karotte(n)
1 kleine Chilischote(n), grün
15 g Ingwer
2 Peperoni, rot, lang, mild
12 Zuckerschote(n), grün
8 kleine Brokkoliröschen
2 m.-große Tomate(n), vollreif
40 g Ananasstücke
2 EL Sonnenblumenöl

Für die Nudeln:

100 g chinesische Eiernudeln, getrocknet
200 g Wasser
4 g Hühnerbrühe
3 EL Sonnenblumenöl

Für die Sauce:

1 TL Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)
100 g Wasser (Kochwasser von den Nudeln)
2 EL Austernsauce (Saus Tiram)
2 EL Orangensaft

Zum Garnieren:

n. B. Mungobohnenkeimlinge
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das frische oder angetaute Rindergulasch zu ca. 1 cm breite Streifen zerkleinern. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Rindfleisch marinieren.

Für die Nudeln das Wasser erhitzen, die Hühnerbrühe darin auflösen und die Nudeln 2 Minuten darin kochen. Das Nudelwasser abseihen und bereithalten. Die Nudeln auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten.

Für die Sauce das Tapiokamehl im Reiswein auflösen, die Nudelbrühe zugeben, den Rest nicht verwerfen. Die restlichen Zutaten zumischen.

Die Mungobohnenkeimlinge abbrausen und trocken schütteln.

Für das Cap Cay die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und mit einem Wellhobel in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Den kleinen, roten Chili waschen, quer in dünne Ringe schneiden, die Körner belassen und den Stiel verwerfen. Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen und auftauen.

Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Hälften diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Bei den gewaschenen Brokkoli die Röschen ca. 2 cm mit Stiel von oben her abnehmen und auf Daumennagelgröße zerkleinern. Den restlichen Brokkoli anderweitig verwenden. Bei den Tomaten die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen. Die Viertel quer halbieren. Die Ananasstücke abseihen und abwiegen.

Die Fleischstücke mit einem groben Sieb abseihen und in den Teig geben. Das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen.

Für die 2-gesichtigen Nudeln in einer kleineren Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Nudeln zugeben. Mit Deckel bei mittlerer Hitze braten, bis sie unten braun sind, dann wenden und ebenso braten. Das Öl abgießen und die Nudeln mit Deckel warmhalten.

In der Zwischenzeit 2 EL Sonnenblumenöl in einem Wok erhitzen und alle Zutaten von Zwiebelchen bis Ingwer zugeben und 30 Sekunden pfannenrühren. Dann die Zutaten von Peperoni bis Brokkoliröschen zufügen und 2 Minuten pfannenrühren. Zum Schluss die restlichen Zutaten zufügen, kurz pfannenrühren, dann mit der Sauce ablöschen. Kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und mit Deckel warmhalten.

Die Fleischstücke in kleinen Portionen hellbraun frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zum Servieren unter das Cap Cay mischen, auf die Servierteller verteilen, den Nudelkuchen mit einem scharfem Messer halbieren und die Hälften zum Cap Cay legen. Garnieren, servieren und genießen.

Anhang: https://www.chefkoch.de/rezepte/3483691519091669/Milde-dunkle-malzig-wuerzige-Sojasauce-Kecap-Tim-Ikan.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.