Schottischer Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (102 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.09.2005



Zutaten

für
½ kg Hackfleisch, gemischt
½ kg Porree
½ kg Nudeln oder Kartoffeln
1 Becher Crème fraîche oder Schmand
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Tomatenmark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln oder Kartoffeln in Stücken wie gewohnt kochen. Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken und Poree in Scheiben schneiden. Hackfleisch gut in Öl anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazu, 2-3 Minuten garen bei mittlerer Hitze. Poree und Brühe beigeben, 10 Minuten garen. Crème fraiche dazu, gut durchrühren, nach Belieben Tomatenmark dazu, würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika. 5 Minuten weitergaren. Zum Schluss die Nudeln oder Kartoffeln unterheben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieBine999

So ein leckeres Gericht. Einfach perfekt 👍😃dafür von mir 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

11.12.2020 15:18
Antworten
ferris25

freut mich sehr, dass es euch so gut gefällt. Schau mal in den Kommentar von Pradalein. Muskat passt auch sehr gut dazu. Probiert es mal aus.

23.12.2020 11:24
Antworten
Pradalein

Ups! Das Hack natürlich vor dem Schmurgeln würzen. Danke für das tolle Rezept! Sabine

03.03.2020 21:14
Antworten
Pradalein

Grundsätzlich Yummy!! Ich habe das Hack/Lauch mit der Brühe ca. 30min. schmurgeln lassen. So wird das Hack durchgegart und etwas weicher. Hack mit Zimt, Muskat, Salz & Pfeiffer & ital. Kräuter gewürzt.

03.03.2020 21:12
Antworten
ferris25

mit Muskat würzen wir den "Schotti" inzwischen auch sehr gerne

23.12.2020 11:22
Antworten
momu17

Hallo, das Rezept war sooo lecker, da kommt es wirklich nicht auf den Namen an. Aber es ist ja auch von den Zutaten preiswert und reicht gut und gerne für 6 Personen....also ist "schottisch" wohl nicht verkehrt......

10.09.2005 19:01
Antworten
ferris25

Die Bezeichnung "schottisch" soll nicht eine typische schottische Spezialität beschreiben. Vielmehr soll es die (vielmals voreingenommene)Sparsamkeit der Schotten wiederspiegeln. Meinetwegen könnt ihr das Gericht nennen wie ihr wollt, eßt es und der Name wird Euch wurscht sein!

06.09.2005 11:43
Antworten
cordi03

lesen tut es sich wirklich lecker, werds mir speichern. auch wenn ich jetzt als völlig unwissend eingestuft werde, doch was soll an einem 1/2 kg schottisch sein? wenn ich das rezept verdopple wirds dann zu einem deutschen eintopf?? lg cordi

06.09.2005 09:02
Antworten
Mimaki

das siehst Du nicht? Von allem nur ein halbes Kilo!!!!!! Lachende Gruesse Mimaki

06.09.2005 03:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Und was ist daran jetzt schottisch???

06.09.2005 01:21
Antworten