Schweinefüßchen nach Lesego Semenya

Schweinefüßchen nach Lesego Semenya

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.07.2020



Zutaten

für
6 Schweinefüße
1 Lauchstange(n)
3 Karotte(n)
4 Chilischote(n), rote
2 große Zwiebel(n)
6 Stange/n Staudensellerie
3 Zitrone(n)
2 Liter Gemüsebrühe, evtl. etwas mehr
n. B. Balsamico
100 g Vollrohrzucker
1 Handvoll Salbei, getrockneter
1 Handvoll Estragon, getrockneter
1 Handvoll Rosmarin, getrockneter
einige Pfefferkörner, schwarze, sowie etwas gemahlenen Pfeffer
2 EL Salz
3 EL Paprikapulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 20 Minuten
Mit einem scharfen Messer einen großen Schnitt jeweils von Hufende bis zum Ende des Schweinefüßchen machen. Mit Küchengarn das Fleisch an drei Stellen entlang des Fußes dressieren, so, dass sie ihre Form behalten und sich nicht zusammenziehen.

Den Lauch grob hacken und waschen. Die Karotten, die Chili und die Zwiebeln schälen und hacken. Den Staudensellerie waschen und hacken. Die Zitronen in Scheiben schneiden.

Das Fleisch in einen großen Topf geben, zusammen mit Lauch, Karotten, Chilischoten, Zwiebeln, Sellerie, Zitronenscheiben, Gemüsebrühe, Balsamico nach Geschmack, Vollrohrzucker, den getrockneten Kräuter und einigen Pfefferkörnern. Salz und Paprikapulver werden zunächst weggelassen und bleiben für später vorbehalten. Den Topf auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Anschließend die Hitzezufuhr auf ganz kleine Flamme drosseln und den Topf zudecken. Nach jeder Stunde Garzeit einmal das Fleisch kontrollieren; die Füßchen werden voraussichtlich 3 - 4 Stunden brauchen, um wirklich weich zu werden. Wenn die Flüssigkeit während des Kochens zu sehr evaporiert, nach jedem Kontrollieren Gemüsebrühe ergänzen. Zu den "Kontrollzeiten" das Salz nach und nach beifügen, aber nach jeder Zugabe von einer Prise versichern, dass der Kochsud nicht zu salzig wird.

Wenn das Fleisch zart ist, den Topf von der Herdplatte ziehen und die Füßchen ca. 20 Minuten im Sud ruhen lassen. Danach abseihen - evtl. den Sud auffangen, siehe Tipp - auf einer Servierplatte anrichten, mit dem Paprikapulver und dem restlichen Salz, welches nicht beim Kochen benötigt wurde, bestreuen und zusätzlich mit gemahlenem Pfeffer würzen.

Tipp: Die Kochflüssigkeit kann weitere 30 Minuten unter Köcheln reduziert, mit Balsamico abgeschmeckt und bei Mittelhitze vollständig zu einem Sirup gekocht werden. Den Sirup unmittelbar vor dem Servieren über das Fleisch träufeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.