Weißbrot aus dem Römertopf


Rezept speichern  Speichern

wunderbar locker

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.05.2020



Zutaten

für
150 g Weizenmehl
150 g Dinkelmehl
180 ml Wasser, lauwarm
¼ Würfel Frischhefe
2 TL Salz
1 EL Olivenöl
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Hefe mit Wasser und Zucker vermischen. Mehle, Salz und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Bei mir macht das der Brotbackautomat.

Den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dazu lasse ich ihn im Brotbackautomaten.

Den Römertopf in der Zwischenzeit 30 Minuten wässern. Abtrocknen. Anschließend fetten.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und locker formen, indem man Falten an die Unterseite zieht. Die Oberseite soll glatt sein.

Den Teig nochmals mit den Falten nach unten im gefetteten, geschlossenen Römertopf 30 Minuten gehen lassen. Anschließend auf einen Teller stürzen und wieder in den Römertopf gleiten lassen. Die faltige Seite soll nun oben sein.

Den Backofen nicht vorheizen. Den Römertopf geschlossen in den kalten Backofen stellen. Bei 220 °C Umluft 15 Minuten anbacken. Dann weitere 35 Minuten bei 200 °C Umluft geschlossen fertig backen.

Das Brot wird wunderbar fluffig und schmeckt gut zu Antipasti, Wurst, Käse, Garnelen, aber auch lecker am nächsten Tag zum Frühstück.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe nur die Salzmenge ein wenig reduziert, ansonsten perfekt. Ciao Fiammi

28.03.2021 15:08
Antworten
odinundaris

Super Rezept. Ich habe die vierfache Menge genommen, um auf eine Hefewürfel zu kommen und oben noch Kräuter auf das Brot gestreut. Zum Backen hab ich vorsichtshalber meinen großen Römertopf genommen. Backzeit habe ich angepasst, 20 Minuten länger hat es gebraucht, bei den letzten 20 Minuten hatte ich auch den Deckel abgenommen, daher hat es eine wunderbare Farbe bekommen. Wird definitiv nicht mein letztes Brot gewesen sein. Daher: 5 Sterne

07.01.2021 20:57
Antworten
SchneeSchnee

Hallo, freut mich, dass es so gut geklappt hat! Danke für den netten Kommentar und die tolle Bewertung! Ich bin auch dazu übergegangen, das Brot die letzten 10 Minuten ohne Deckel fertig zu backen. VG SchneeSchnee

08.01.2021 09:13
Antworten
thomas12489

Danke für dieses einfache und scnelle Rezept. Das Brot ist auf Anhieb gelungen und hat wunderbar geschmeckt. Selbst noch nach zwei Tagen. Es ist auch ein gutes Grundrezept, man kann die Mehlsorten variieren, Leinsamen und Körner hinzufügen. Wirklich klasse!

13.09.2020 05:48
Antworten
SchneeSchnee

Hallo Thomas, freut mich, dass es gelungen ist und geschmeckt hat! VG SchneeSchnee

13.09.2020 09:49
Antworten
DolceVita4456

Kürzlich habe ich das Weißbrot gebacken, ich habe Weizenmehl Type 550 und Dinkelmehl Type 630 genommen. Mit 240 Grad habe ich 15 Minuten angebacken, fallend auf 220 und 200 Grad, die letzten 15 Minuten ohne Deckel und so wurde das Brot noch schön braun. Das Weißbrot war wunderbar fluffig und hat sehr lecker geschmeckt, und auch getoastet am nächsten Tag noch ein Genuss. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG DolceVita

08.06.2020 18:13
Antworten
Danika23

Hallo, habe gestern dein Brot im Römertopf gebacken und hat alles wunderbar geklappt. ich hatte die 1,5 fache Menge und meine Wildhefe verwendet. Außerdem habe ich den Teig ordentlich geformt und den Teigschluss nach unten und oben dann eingeschnitten. Das Brot wurde wunderbar fluffig und hat uns heute Morgen sehr gut geschmeckt. Danke fürs Rezept. LG Danika

22.05.2020 10:18
Antworten
SchneeSchnee

Hallo Danika, freut mich, dass es geklappt und geschmeckt hat! Mir gefällt es, wenn der Teigschluss oben ist und der Abschluss oben ähnlich einer Rosensemmel - etwas wilder. Bestimmt sieht es auch eingeschnitten toll aus. Hast Du ein Foto? VG SchneeSchnee

22.05.2020 10:27
Antworten
Danika23

Ja, habe ein Bild hochgeladen. In meinem Album kannst du es bereits sehen. Dein Brot sieht lecker aus, sonst hätte ich es ja nicht nachgebacken. Ich bin das stretch and fold nur so gewöhnt, das ich es automatisch so mache.

22.05.2020 12:43
Antworten
SchneeSchnee

Gut sieht das Brot aus! :-) VG SchneeSchnee

25.05.2020 14:27
Antworten