Fischfrikadelle mit Süßkartoffelstampf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.07.2020



Zutaten

für
300 g Fischfilet(s) (Zander, Dorade etc.)
2 Limette(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Dill
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
150 g Haferflocken, zarte
2 Ei(er)
2 EL Rapsöl
2 große Süßkartoffel(n)
3 EL Olivenöl oder etwas Butter oder ein Schuss Sahne
1 Prisen Muskat
1 Chilischote(n), rot
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Süßkartoffeln waschen und schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser in ca. 15 Minuten gar kochen.

Für die Fischfrikadellen den Fisch putzen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe häuten und in grobe Stücke teilen. Die Chili waschen und in feine Ringe schneiden.
Alles zusammen mit dem Zauberstab oder dem Mixer fein zerkleinern. Die Eier und die Haferflocken dazugeben. Alle Kräuter fein hacken und ebenfalls hinzugeben. Von einer Limette die abgeriebene Schale und den Saft hinzugeben. Salzen und pfeffern. Alles vermengen bis eine formbare Masse entsteht, ggf. mit weiteren Haferflocken binden.

Die Masse mit nassen Händen in gleichmäßige Portionen formen, im Rapsöl 5 Minuten von beiden Seiten braten und weitere 5 Minuten bei kleinerer Flamme gar ziehen lassen.

Die Süßkartoffeln dürften derweil fertig sein. Abgießen und im heißen Zustand zerstampfen und mit Abrieb und Saft der zweiten Limette, Muskat, Salz, Pfeffer, Olivenöl sämig verrühren.

Toll dazu passt ein knackiger Salat oder wie in meinem Rezeptbild etwas Soja-Wokgemüse.

Variante: Die Süßkartoffeln können auch toll mit mehlig kochenden Kartoffeln gemischt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.