Fleisch
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Mexiko
Eintopf
gekocht
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Feuriger Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 31.08.2005 585 kcal



Zutaten

für
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Dose/n Bohnen, weiße (ca 470g)
1 Dose/n Kidneybohnen, (ca 265g)
1 Pck. Bacon
500 g Hackfleisch vom Rind
50 g Tomatenmark
1 Dose/n Tomate(n), (ca 800g)
400 ml Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
585
Eiweiß
39,50 g
Fett
37,99 g
Kohlenhydr.
21,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Bohnen abtropfen lassen. Zwiebeln und Bacon in Streifen schneiden, anbraten. Hack hinzu und krümelig braten.
Tomatenmark untermischen. Nun die Bohnen, Tomaten und die Fleischbrühe unter das Hack mischen und kräftig mit Cayennepfeffer würzen. 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Cayennepfeffer, Zucker abschmecken und mit Petersilie bestreuen.
Dazu: Bauernbrot

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kissi_84

Passierte Tomaten oder stückige Tomaten?

14.03.2019 22:26
Antworten
Chefkoch_Heidi

Wenn nichts anderes dabeisteht, sind meist geschälte Tomaten gemeint. Es spielt aber keine große Rolle, man kann alles nehmen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

15.03.2019 09:08
Antworten
keksche39

Hallo, dass war ja ein sehr leckerer Eintopf. Habe anstatt Bacon allerdings Kabanossi genommen und zusätzlich mit Tabasco gewürzt. Die Menge war auch reichlich. Verhungert ist also auch niemand. LG Iris

31.01.2015 20:04
Antworten
apfel57

Habe zusätzliche Schärfe durch 1 TL Samba olek und Abrunden mit 50g gehackter Schokolade (70% Kakaoanteil) erreicht. 1 TL saure Sahne zum Verzieren - und meine Gäste haben den Topf leer gemacht.

16.07.2014 08:18
Antworten
CherAndi

Hallo! Heute gab es den Eintopf erneut. Dieses Mal wurde noch noch mit Harissa-Paste die Schärfe gesteigert und zusätzlich kam 1 Kabanossi rein. Dann habe ich ihn über Nacht stehen lassen wodurch er noch etwas ziehen konnte. Heute hat er dann richtig göttlich geschmeckt. Liebe Grüße! Andi

27.10.2011 18:54
Antworten
Steuermann

Moin ausgesprochen lecker. Ich habe der Schärfe mit ein paar getrockneten Chilischoten nachgeholfen Ahoi Steuermann

22.12.2007 10:15
Antworten
Dampfbrandy

Also gester gab es bei uns den feurigen Eintopf. Hab alles genau so gemacht wie auf dem Rezept geschrieben. Es war sehr sehr lecker und schön scharf, hab auch kräftig mit dem Cayennepfeffer gewürzt. Dazu gab es Vollkornnudeln. Paßte gut zusammen. Das wird es bei uns öfters geben. Danke fürs Rezept. Lieben Gruß Nadine

07.10.2007 08:28
Antworten
matt2k

war echt lecker das ganze. sehr einfach zu kochen. das einzige was man noch ändern könnte ist, dass es mir noch etwas schärfer sein könnte. das bleibt aber jedem selber überlassen. ich werde es jedenfalls das nächste mal schärfer würzen ;)

07.01.2006 13:13
Antworten
Cyberlady

Hallo Cookie gestern habe ich deinen feurigen Eintopf gemacht. Habe statt der Tomaten eine Flasche Chilisauce genommen, es hat uns allen super lecker geschmeckt. Dazu gab es Baguette. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen. Kann ich mir gut als Partygericht vorstellen. Liebe Grüße aus dem Allgäu Michaela

20.11.2005 15:04
Antworten
nanni82

mmhh sehr lecker. und scheint auch wenig kalorien zu haben (rind hat ja wenig fett). werde ich ausprobieren. schmatz schmatz. lg nanni82

05.09.2005 13:55
Antworten