Joghurt-Limetten-Panna Cotta auf Cantucciniboden mit Ingwer-Obstsalat


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 15.05.2020

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 10.05.2020



Zutaten

für

Zutaten für den Cantucciniboden:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
180 g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Tropfen Bittermandelöl
1 Prise(n) Salz
30 Butter, zimmerwarme
3 Ei(er), Größe M
170 g Mandel(n), ganze Kerne, geschält
1 Bio-Limone(n), Abrieb davon
Mehl für die Arbeitsfläche
25 g Margarine, geschmolzen

Zutaten für die Panna Cotta:

300 ml Sahne
80 g Kuvertüre, weiße
250 g Joghurt
1 Limette(n), Saft davon
1 Vanilleschote(n)
50 g Zucker
4 Blätter Gelatine

Zutaten für die Garnitur:

5 Physalis
1 TL Mandelstifte
Puderzucker

Zutaten für den Obstsalat:

1 Apfel, süß
1 Birne(n)
1 Orange(n)
½ Zitrone(n), Saft davon
1 EL Agavendicksaft
1 Stück(e) Ingwerwurzel, ca. 3 cm lang

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Für den Cantucciniteig Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Dann alle anderen Zutaten, mit Ausnahme der Mandeln und der 25 g Margarine, hinzufügen und zu einem Mürbeteig verarbeiten. Zuletzt die Mandeln unterkneten. Den Teig zudecken und mindestens 30 Minuten kaltstellen.

In der Zwischenzeit den Obstsalat zubereiten. Den Apfel schälen und fein würfeln. Die Birne waschen und, gerne mit Schale, in feine Würfel schneiden. Die Orange schälen und ebenfalls würfeln. Den Ingwer schälen, fein reiben und mit dem Obst vermischen. Mit Zitronensaft und Agavendicksaft abschmecken, sodass eine süßsaure Note entsteht. Dies kann je nach Süße des Obstes ein wenig variieren, daher Zitronensaft und Agavendicksaft nicht auf einmal hinzufügen, sondern zwischendurch abschmecken. Den Obstsalat kühlstellen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Nun den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Cantucciniteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 3 gleich große Stränge teilen. Ca. 30 cm lange Rollen formen und etwa 15 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.

Die Ofentemperatur auf 160 °C reduzieren. Die Teigrollen mit einem Messer in gut 1 cm breite Stücke schneiden und mit etwas Abstand auf zwei Backbleche verteilen. Danach im heißen Ofen weitere 12 - 15 Minuten backen. Die Cantuccini 15 Minuten abkühlen lassen.

Jetzt für die Panna Cotta die Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen.

Die Kuvertüre grob hacken und diese mit der Sahne und dem Zucker in einem Topf unter Rühren schmelzen. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und ebenfalls in den Topf geben (die Schote kann man zur Herstellung von Vanillezucker später weiter verwenden). Die Sahne stark erhitzen, aber nicht kochen. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen. Anschließend die Sahnemischung in einem kalten Wasserbad abkühlen und langsam den Joghurt unterheben. Den Limettensaft hinzufügen und abschmecken. Die Flüssigkeit darf gern kräftig nach Limette schmecken, denn die Gelatine mindert den Limettengeschmack im Nachhinein ab.

2 Teller mit Backpapier auslegen und 5 Servierringe darauf platzieren. Mit einer Teigrolle 20 Cantuccini zerbröseln und mit der geschmolzenen Margarine vermischen. Diese Mischung gleichmäßig auf die Servierringe verteilen. Mit dem dazu gehörenden Stampfer, alternativ geht auch ein Glas, fest andrücken. Dann die noch flüssige Panna Cotta ebenfalls zu gleichen Teilen in die Servierringe füllen und mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Die Panna Cotta aus den Servierringen lösen, indem man mit einem Messer vorsichtig am Rand der Form entlangschneidet, und dann den Ring langsam hochzieht.

Das so erhaltene Törtchen mit einem Heber auf einen Dessertteller setzen und mit einer Physalis und einigen gestiftelten Mandeln dekorieren. 1 EL Obstsalat, möglichst ohne Saft, danebensetzen. Jetzt einen Teelöffel quer auf den Teller legen und mit Puderzucker abpudern. Den Löffel vorsichtig entfernen und servieren.

Dieses Rezept hat Svea in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 5 aus Bielefeld am Freitag, dem 15.05.2020, als Nachspeise zubereitet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fr8schk8ch

Ich habe nur die cantucchini nach diesem Teig Rezept gemacht. Sie sind einfach super geworden.

31.05.2020 16:06
Antworten