Griechische Kaninchenkeulen mit Garnelenfüllung


Rezept speichern  Speichern

nach einem Gericht vom

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 06.05.2020



Zutaten

für
4 Kaninchenkeule(n)
1 Karotte(n)
1 Stange/n Staudensellerie
2 Zwiebel(n)
50 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
25 ml Ouzo, bevorzugt Babatzim

Für die Füllung:

100 g Kaninchenfleisch
50 g Champignons
25 ml Ouzo, bevorzugt Babatzim
1 Eiweiß
8 Riesengarnelen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die Oberschenkel der Kaninchenkeulen auslösen. Dabei das umgebende Fleisch möglichst wenig beschädigen.

Die ausgelösten Knochen mit der gewürfelten Karotte und dem Staudensellerie in etwas Olivenöl kräftig anbraten. Einen halben Liter Wasser aufgießen und eine halbe Stunde kochen lassen. Abgießen und um die Hälfte reduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Füllung 100 g Kaninchenfleisch und 50 g Champignons fein würfeln. In der Tiefkühltruhe anfrieren, dann mit dem Stabmixer fein pürieren. Eiweiß und Ouzo unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit jeweils zwei ausgelösten Garnelen in die Kaninchenkeulen füllen. Die Öffnung mit Rouladennadeln oder hölzernen Zahnstochern verschließen.

Die Kaninchenkeulen in heißem Olivenöl anbraten. 25 mm Ouzo zugeben und verkochen lassen. Mit der Brühe auffüllen und eine halbe Stunde im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen garen.

Als Beilage passen Linsen sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.