Creme
Dessert
Deutschland
Europa
Festlich
fettarm
Geheimrezept
gekocht
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dahlienblütencreme

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.08.2005



Zutaten

für
1 Becher Blüten (Dahlienblüten), Meßbecher bis zur 600 ml Marke füllen
300 ml Wasser
120 g Zucker
500 ml Milch
40 g Speisestärke (Maisstärke)
200 ml Sahne
25 g Gelatine (Sofortgelatine)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Blüten kurz abbrausen und in einem Stoffbeutel trocken schleudern. Ich mache das auf der Terrasse, es geht aber auch über der Badewanne. Eine Salatschleuder hat ein zu großporiges Gitter.

Zucker mit Wasser und den Blüten aufkochen, und bei schwacher Hitze so lange köcheln, bis der Saft leichte Fäden zieht. Dann die Masse durch ein Metallsieb abseihen.

Von der Milch 50 ml abnehmen und die Maisstärke damit gut verrühren. Die restliche Milch mit dem Dahlienblütensirup aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Stärkemischung einrühren, den Topf wieder auf den Herd geben, und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Dann die Masse in eine Rührschüssel füllen und mit einem Schneebesen regelmäßig einmal kurz durchrühren, damit sich keine Haut auf der Creme bildet. Ich gebe die Creme immer in die Küchenmaschine, und lasse sie mit dem Rührarm kalt rühren.

In der Zwischenzeit die Sahne anschlagen, die Sofortgelatine einrühren, und so lange weiter schlagen, bis die Sahne fest ist.
Sobald die Blütencreme auf Raumtemperatur heruntergekühlt ist, die Sahne unterheben und die Masse in Portionsgläser oder eine Servierschüssel umfüllen, und im Kühlschrank vollends auskühlen lassen.
Garnieren mit Zitronenmelisse oder Erdbeerblättern und Dahlienblüten. Diese Creme hat ein außergewöhnliches Aroma, einen sehr interessanten Geschmack und wirkt mit der Blütendekoration sehr festlich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

M4162

Hallo Pätty, genau, es werden nur die Blütenblätter abgezupft! LG Manuela

10.03.2006 22:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Wow das ist ja ein tolles Rezept. Bisher haben im Herbst immer unsere Kaninchen und Ziegen die verwelkten Dahlien bekommen. Da muß ich diesen Sommer aber sehen, daß ich welche abbekomme; das muß ich nämlich unbedingt ausprobieren! Nimmt man da die kompletten Blüten mit dem festen Mittelteil oder zupft man nur die einzelnen Blütenblättchen ab? LG Pätty

08.03.2006 13:27
Antworten
M4162

Hallo Andrea, da freu ich mich aber, dass es Euch geschmeckt hat! Deine Strategie, niemandem zu erzählen, was er da gerade isst, habe ich am Anfang auch gefahren. Heute sind die Leute aber schon von Anfang an mißtrauisch :-)))) LG Manuela

16.09.2005 16:31
Antworten
Milka-86

Hi, einfach lecker! Glaubt´s mir. Jeder hat mich für bekloppt gehalten, habs aber trotzdem gemacht. Alle fanden es lecker. (OK, keiner wusste am Anfang, was er gegessen hatte.....) Tolles Rezept, versucht´s doch einfach mal!!! LG Andrea

16.09.2005 12:56
Antworten
M4162

Hi angelika, doch, kann man. Habe keine Lust als potenzielle Ausrotterin der CK-Gemeinde in Verruf zu geraten. LG Manuela

31.08.2005 16:11
Antworten
angelika2603

hi ich wusste gar nicht, daß man dahlienblüten essen kann. lg angelika

31.08.2005 14:47
Antworten