Rhabarber-Rosenkuchen mit Puddingcreme


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.05.2020



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

400 g Weizenmehl Type 405
100 g Zucker + 1 EL für die Hefe
200 g Quark
1 Ei(er)
1 Vanilleschote(n), davon das Mark
100 ml Milch, lauwarm, nach Bedarf
75 g Butter, zimmerwarme, oder flüssige
¾ Würfel Hefe

Für die Füllung:

1 Pck. Cremepulver für backfeste Puddingcreme
250 ml Milch
3 Stange/n Rhabarber
1 EL Zucker

Außerdem:

1 Pck. Zuckerguss, weißer, oder selbstgemacht aus Puderzucker und Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Zuerst die Hefe zerkrümeln und in einer kleinen Schüssel mit dem EL Zucker und ca. 3 EL lauwarmer Milch glattrühren. Zugedeckt an einem warmen Platz gehen lassen, bis sich das Volumen nahezu verdoppelt hat.

Dann Mehl, Zucker, Quark, Ei, Butter und Vanillemark vermischen, den Hefeansatz zufügen und gut verkneten, soviel Milch zufügen, sodass ein glatter Teig entsteht, der sich glatt von der Schüssel löst. Tipp: Manchmal hilft es, wenn man einen EL Sonnenblumenöl zugibt! Den Teig ebenfalls zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich merklich vergrößert hat.

Den Rhabarber in der Zeit putzen, waschen und in sehr kleine Stückchen schneiden. Am besten in ca. 3 mm dicke Scheibchen. Evtl. dicke Stangen der Länge nach halbieren.Kleine Stücke lassen sich später besser aufrollen. In einer Schüssel mit einem EL Zucker mischen und zur Seite stellen.

Das Cremepulver nach Packungsanweisung mit der Milch zubereiten.

Den Teig durchkneten und auf bemehlter Fläche ca. 50 X 40 cm ausrollen. Die Puddingcreme darauf verstreichen, dabei an den Rändern freilassen. Die abgetropften Rhabarberstücke darauf verteilen und den Teig dann vorsichtig von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden und nebeneinander, am besten von der Mitte her, in eine gefettete 28er Springform setzen. Nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Kuchen dann im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 35 - 40 Min. backen. In den letzten 10 Min. auf Unterhitze schalten und evtl. Alufolie auflegen, falls er zu dunkel werden sollte.

Den abgekühlten Kuchen mit Zuckerguss bestreichen und diesen fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chiara

danke Ute8888....mit Mirabellen hab ich ihn auch schon gemacht. Ein heißer Tipp sind Kirschen!!! Kommt demnächst dran. Sicher passt noch viel mehr Obst, Hauptsache es ist klein oder entsprechend klein geschnippelt, damit man den Teig gut aufrollen kann LG Chiara

11.05.2020 11:15
Antworten
ute8888

Super lecker und er sieht auch toll aus. Werde ich sicher noch öfters machen. Werde es auch mal mit anderen Früchten probieren. Johannisbeeren schmecken bestimmt auch nicht schlecht. Danke für das tolle Rezept.

09.05.2020 16:11
Antworten