Pflaumen - Blechkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.08.2005 5581 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
1 Ei(er)
150 g Zucker
1 Pck. Aroma (Zitronenaroma)
150 g Butter
1 ½ kg Pflaume(n)
2 Becher Schmand
150 g Zucker
1 Pck. Aroma (Zitronenaroma)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 Ei(er)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5581
Eiweiß
75,54 g
Fett
283,24 g
Kohlenhydr.
677,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Zutaten von Mehl bis Butter einen Mürbeteig herstellen und kalt stellen.
Den Teig auf einem Backblech ausrollen, Rand hochziehen. Ofen auf 160° vorheizen. Die Pflaumen entsteinen, in Spalten schneiden und auf den Teig legen. Aus den restlichen Zutaten einen Rahmguss herstellen und über die Pflaumen geben. Den Kuchen 50 Minuten backen. Schmeckt himmlisch!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nicole10787

Sehr lecker!

06.09.2018 16:24
Antworten
sky6262

Hallo, ich hab dein Rezept ausprobiert und bin zufrieden. Allerdings ist mir die Beschreibung ein wenig zu kurz geraten. Es fehlen ein paar Dinge: 1. eine Zeitangabe zur Ruhezeit 2. der Hinweiß, dass der Kuchen sehr flach bleibt ( kein Hefezusatz ) 3. reicht die angegebene Teigmenge nicht für ein normales, volles Blech. Ich habe mich auf eine Hälfte des Bleches beschränkt, sonst wäre gar kein Boden da gewesen. Geschmacklich ist dein Kuchen allerdings perfekt. Daher hat er trotzdem Einzug in mein Kochbuch gehalten. Vielen Dank.

01.08.2014 11:47
Antworten
liane13

Wenn ich 10 Sterne vergeben könnte, würde es dieses Rezept von mir bekommen!! Perfekt!!! LG liane13

05.12.2013 20:37
Antworten
ohmeter

hallo, der kuchen ist erste sahne. habe aber statt Zitrone ein Fläschchen Bittermandelöl in den teig getan. war wirklich total lecker.bild wird hoffentlich folgen. lg. ohmeter

06.10.2013 10:07
Antworten
bernhardgh

Gebraucht man für das Rezept Pudding zum kochen, oder was für ein Puddingpulver muss man dafür nehmen?

28.09.2013 18:06
Antworten
blos

Hallo Ich habe gestern nach einem Rezept für meine vielen Pflaumen gesucht, die dringend verarbeitet werden mussten... Hefeteig hätte zu lange gedauert (wäre dann wohl eine Nachtschicht geworden) - da kam doch der Mürbeteig hier genau recht... Kann es sein, dass im Rezept die Angabe von Backpulver fehlt?? Ich habe noch etwas mit in den Teig gegeben... war auch gut so ;-) Der Kuchen selber war ober lecker und hat allen sehr gut geschmeckt... Danke fürs Rezept!! Gruß - Silke

07.08.2009 19:12
Antworten
Tanja-oe-72

Hallo, habe letztes Wochenende diese Kuchen gebacken. Da ich noch so viele Äpfel hatte, habe ich die verwendet. Allerdings waren 1,5 kg Äpfel dann doch zuviel. Ich hatte gedacht, ich könnte die Menge 1:1 umsetzen. Leider war der Kuchen dann am nächsten Tag schon etwas matschig. Ich habe mir mal meine sonstigen Apfelkuchenrezepte angeschaut und festgestellt, dass bei denen der Mürbeteig vorgebacken wird, bevor die Äpfel darauf verteilt werden. Das werde ich beim nächstel Mal ausprobieren, denn diesen Kuchen habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht. Ein wirklich sehr leckeres Rezept. Ich hatte von einem anderen Rezept noch eine Zimt/Zucker/Nuss/Rosinen-Mischung übrig. Die habe ich noch über die Äpfel gestreut, bevor der Guss drüberkam. Meine Äpfel waren nämlich ziemlich sauer. Die Nüsse haben dem Ganzen noch etwas Biss verliehen. Danke fürs Rezept Tanja

14.10.2008 12:31
Antworten
silkegirl

Geht das auch mit Äpfeln? Haben soviele im Garten das ich nach Verwendungsmöglichkeiten suche. Gruß silkegirl

02.10.2008 17:05
Antworten
sia°

Statt zu einem Blätterteig würde ich da eher zu einem Quark-Ölteig tendieren ... wenn es schon ein anderer Teig sein soll.

30.08.2005 23:26
Antworten
schnuebi

Funzt das auch mit Blätterteig?

30.08.2005 19:36
Antworten