Alientorte


Rezept speichern  Speichern

Waldmeister - Vanilletorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 29.08.2005 376 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

2 Ei(er)
80 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
80 g Mehl
½ TL Backpulver

Für die Creme:

1 Pkt. Götterspeise (Waldmeister)
600 g Joghurt (Vanille)
180 g Zucker
2 Pkt. Gelatine, gemahlen
600 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Götterspeise nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen. Ca. 300ml in eine Schale, den Rest auf einen flachen Teller mit Ringrand geben (sodass die feste Götterspeise zur runden Platte wird).
Nur den Teller in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelb und Zucker, Vanillezucker und 2EL heißes Wasser schaumig schlagen, dann das Mehl und Backpulver hinzugeben und kräftig umrühren. Nun das Eiweiß unterheben und die Masse in einer eingefetteten Springform (26 cm) verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 min backen. Abkühlen lassen.

Joghurt mit Zucker verrühren. Gelatine auflösen und unterrühren. Sahne steif schlagen und sobald die Creme zu gelieren beginnt, unterheben. Ca. 1/3 der Creme in die Schale mit der Götterspeise geben und nach Belieben umrühren oder unterheben (ich mag es mit möglichst wenig Stücken - also komplett eingerührt, mein Mann mit möglichst großen, festen Stücken).

Boden mit einem Ring umstellen oder in der Springform lassen, einen Teil der grünen Creme am Rand aufschichten. Die weiße Creme in die Mitte füllen und dann den Rest der grünen Creme darauf verteilen. Mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Ring entfernen und Götterspeise-Platte auf die Torte legen. Wer mag, kann mit einem kleineren Teller erst einen kleineren Ring ausschneiden um die Reste in Stücke zu schneiden und die Torte damit zu garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fuzzyjones76

Auf den ersten Blick war ich begeistert von der Idee. Leider war der Boden recht trocken, wahrscheinlich da er ohne Fett gebacken ist und durch das Backpulver noch hochgeht. Auch habe ich das Mehl mit BP nur untergehoben, aber trotzdem. :-( Ich hoffte, dass er am nächsten Tag durch die feuchte Masse obendrauf etwas saftiger ist, aber dem war leider nicht so. Er war eher hart. :-/ Statt Vanillejoghurt habe ich für das Rezept Naturjoghurt verwendet, um ihn nicht ganz so vanillig-süß schmecken zu lassen, leider war er dennoch sehr süß. Etwas weniger Zucker wäre, glaube ich, besser. Mir fehlte hier etwas Säure, vielleicht in Form von Mandarinen oder ähnlichem? Die Konsistenz der Creme dafür war toll! Viele Grüße, Fuzzyjones76

09.09.2014 19:37
Antworten
Tombstone5

Hallo, diese Torte gab es heute zum Geburtstag meiner Tochter. Probleme hatte ich auch mit dem Götterspeisenspiegel. Nächstes mal mach ich dann nochmal Götterspeise extra und gebs oben drauf. Auf alle Fälle superlecker. LG Tombstone

08.01.2012 16:23
Antworten
DeHeide

hab die Torte gerade im Kühlschrank, ich hoffe das wird alles noch :-s kommt davon, wenn man nicht rechtzeitig anfängt... meine Götterspeise war noch nicht fest...nun hab ich es so versucht...die grüne Creme ist noch sehr flüssig hoffentlich wird sie noch fest, sonst gibt´s nachher nen Matsch Also man sollte wirklich warten, bis die Götterspeise fest ist, sonst gibt´s schon mal Schmierkram Werde die Torte ganz bestimmt nochmal machen, aber dann richtig :-)

06.02.2011 11:12
Antworten
8ngel

diese torte ist einfach unschlagbar! und seit jahren eine meiner lieblinge :) vielen lieben danke fuer dieses rezept xxx

11.07.2010 13:42
Antworten
Susi1275

Ich habe die Torte zum 2. Geburtstag meines Sohnes gemacht. Sie ist super angekommen und sah toll aus. Ich habe die Variante mit den Gummibären gewählt. Die Torte mit der Creme habe ich erst kalt gestellt und dann die Götterspeise kurz vor dem Gelieren darauf gegeben - ab in den Kühlschrank - mmmh lecker. Für meinen Geschmack war sie zu süß. Aber ich werde beim nächsten mal, und das gibt es bestimmt, den zusätzlichen Zucker im Joghurt weglassen.

06.09.2009 11:18
Antworten
GUCCIA

Den Teller kurz in heißes Wasser halten, dann löst sich die Götterspeise.

31.03.2006 18:02
Antworten
Varotica

Hallo, ich hatte damit ehrlich gesagt noch nie Probleme ... von daher kann ich in dem Punkt momentan glaube ich nicht wirklich weiter helfen. Sorry :( Varotica

29.03.2006 13:39
Antworten
vanillamorning

Hallo! Ich hab noch eine Frage bezüglich dieser Torte: Wie lässt sich die Götterspeisenplatte denn, wenn sie fest geworden ist, wieder leicht von dem Teller lösen, ohne dass sie kaputt geht? GlG vanillamorning

29.03.2006 11:07
Antworten
lady_beautyfull

...wow, ein Gedicht!!! Tausend Dank an den Einsender dieses Rezeptes!!! Ein großes Lob vom wohl größten Fan dieser leckeren Torte!!! Bild schick' ich gleich mit! Gruß Angel

21.11.2005 14:42
Antworten
SuSaSo

Sehr süß, aber gerade für den Kindergeburtstag sehr zu empfehlen! Für die Deckplatte aus Götterspeise musste ich aber feststellen, dass sich eine mit Folie ausgekleidete Springform besser eignet. Ich hab die Götterspeise einfach einen Tag früher gemacht und hatte so meine Springform zum Backen wieder ;)

13.10.2005 08:55
Antworten