Vietnamesische Sommerrollen


Rezept speichern  Speichern

mit thailändischer Dip-Sauce Prik Nam Pla

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 30.04.2020



Zutaten

für
3 EL Hoisinsauce
2 EL Sherry, trockener
5 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
2 EL Sojasauce
3 EL Zucker
1 TL Salz
500 g Rinderfilet(s) oder anderes zum Kurzbraten geeignetes Rindfleisch
8 Mu-Err-Pilze, getrocknet
100 g Reisnudeln, dünne
300 g Möhre(n), in dünne Stifte geschnitten
2 Bund Frühlingszwiebel(n), schräg in Ringe geschnitten
Öl, neutrales, zum Braten
1 Pkt. Reispapier, 22 cm Durchmesser

Für den Dip:

8 EL Fischsauce
Zitronensaft von 2 - 3 Zitronen
3 TL Zucker
3 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
3 TL Ingwer, sehr fein gewürfelt
3 kleine Möhre(n), sehr fein gewürfelt
2 Chilischote(n), rot, sehr fein gewürfelt
2 Chilischote(n), grün, sehr fein gewürfelt
1 Bund Koriander, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Aus den 6 zuerst genannten Zutaten die Marinade für das Fleisch rühren. Fleisch in Streifen schneiden und mindestens eine Stunde darin marinieren.

Mu-Err-Pilze mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen, später in feine Streifen schneiden.

Die Zutaten für die Dip-Sauce zusammenrühren.

Reisnudeln nach Packungsangabe garen, abgießen, abschrecken, abkühlen lassen.

In einer großen Pfanne in Öl nacheinander die Möhrenstifte und die Frühlingszwiebeln kurz anbraten, sodass sie nicht mehr komplett roh sind. Wer es lieber ganz knackig mag, kann diesen Schritt weglassen. Getrennt in Schälchen geben und abkühlen lassen.

Fleisch abtropfen lassen (Marinade auffangen!) und rasch in etwas Öl braten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Pfanne vom Herd nehmen, die Marinade hineingießen und die Nudeln durchschwenken, herausnehmen, abkühlen lassen.

Auf der Arbeitsfläche zwei nasse Geschirrtücher übereinander auslegen und die Reispapierblätter nach und nach dazwischen legen.

Sobald ein Reispapierblatt glasig und elastisch ist, kann es gefüllt werden.

Auf jedes Blatt einen Fleischstreifen, jeweils etwas Möhre, Frühlingszwiebel, Pilzstreifen und Nudeln geben. Das geht am besten mit den Fingern, da die Röllchen nun ja auch mit den Händen aufgerollt werden. Dafür zuerst den unteren Rand über die Füllung, danach die Seiten einklappen und von unten her aufrollen.

Die fertigen Röllchen bis zum Servieren mit einem nassen Tuch bedecken.

Mit der Dipsauce und, wenn man mag, mit eventuellen Resten der Marinade servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Was für ein Tolles Rezept. Die Sommerrollen sind ein absoluter Genuss. Schnell und einfach zubereitet. Wir haben sie mit Paprika, Karotten, Sojasprossen, Glasnudeln und Thai Basilikum gefüllt und dann jeweils 2 Rollen mit Rindfleisch, Lachs und Garnelen. Nur der Dipp war gar nicht unseres wir empfanden es einfach nur salzig und sauer. Deshalb gab es bei uns selbstgemachte Süße Chilisoße, Sojasoße und scharfe Chilisoße. Es war unser erstes mal aber die wird es definitiv öfters geben. Absolut verdiente 5 Sterne.

29.12.2020 16:09
Antworten