Weißbrot


Rezept speichern  Speichern

Paleo, low carb, gluten- und getreidefrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.04.2020



Zutaten

für
6 Ei(er)
2 TL Salz
2 TL Kokosblütenzucker, optional
460 g Maniokmehl (Cassava)
60 g Tapiokastärke
80 g Flohsamenschalen, fein gemahlen
500 ml Mandelmilch (Mandeldrink), ohne Zusätze
50 g Butterschmalz, weich
½ Würfel Hefe (21 g)
etwas Butterschmalz für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
5 Eier und 1 Eigelb mit dem Salz und dem Kokosblütenzucker schaumig rührigen. Bei Paleo und low carb ist Zucker jeglicher Art immer so eine Sache, allerdings gibt er nicht nur einen feinen Geschmack, sondern hilft natürlich vor allem auch der Hefe. Selbstverständlich kann man diesen auch weg lassen. Das Eiklar des einen übrigen Eis aufheben. Mehl, Stärke und Flohsamenschalen unterheben und mit Knethaken gründlich verkneten.

Die Mandelmilch auf 36 Grad erwärmen. In einem Glas die Hefe in etwas der Mandelmilch auflösen und zusammen mit der restlichen Mandelmilch und dem weichen Butterschmalz hinzufügen. Erst mit den Knethaken verkneten (Zeit lassen!) und später mit der Hand gut zusammendrücken. Es muss eine ziemlich kompakte Masse werden, die nicht auseinandergezogen werden darf, wie man es ggf. von klassischen Hefeteigen kennt.

Eine Kastenform (für 1 Brot von ca. 1 kg) mit Butterschmalz ausfetten und den Teig hineindrücken. Die Oberfläche mit dem Eiklar gleichmäßig bestreichen. Man kann es jetzt auch nach Belieben der Länge nach einmal einschneiden. Danach den Teig gut eine Stunde bei 32 - 34 °C ruhen lassen. Ohne Zucker braucht es etwas länger. Danach sollte der Teig etwa den Rand der Form erreicht haben.

Rechtzeitig den Backofen auf 250 °C Ober- und Unterhitze aufheizen.

Nach der Ruhezeit das Brot in den Ofen schieben und diesen auf 240 °C Heißluft stellen. Nach 15 Minuten die Temperatur auf 190 °C stellen und 55 Minuten backen. Danach noch einmal 15 Minuten bei 160 °C nachbacken (alles mit Heißluft!).

Es ist ganz wichtig, den Backofen zwischendurch nie aufzumachen, da das Brot dann sehr schnell zusammenfällt!

Nach der Backzeit lasse ich das Brot erst noch etwas im leicht geöffneten Backofen langsam auskühlen, später dann außerhalb des Ofens.

Man kann das Brot natürlich auch ohne Form auf einem mit Backpapier belegten Backblech backen. Dazu eine große "Bohne" aus dem Teig formen, einstreichen, nach Belieben einschneiden und gehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HGranger

Hallo Tickerix, ein wirklich leckeres Paleo-Brot-Rezept. Ich habe es exakt nach Deiner Beschreibung gemacht und es ist super geworden! Mir schmeckt es getoastet am besten. Viele Grüße HGranger

23.05.2020 21:30
Antworten