Kräuterfisch mit Tomaten - Zucchini - Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.08.2005 240 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zucchini (ca. 200 g)
3 m.-große Tomate(n), z.B. Flaschen- oder Eiertomaten
1 m.-große Zwiebel(n)
2 TL Öl
2 Fischfilet(s) (á ca. 150 g, z.B. Kabeljau oder Seelachs)
1 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
2 TL Kräuterbutter
2 Stängel Kräuter (je nach Belieben)
Zitrone(n) - Spalten zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zucchini putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini darin anbraten. Zwiebeln kurz mit braten. Tomaten zufügen und alles zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten.
Inzwischen Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln.1 TL Öl in einer weiteren beschichteten Pfanne erhitzen. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und darin pro Seite 2-3 Minuten braten. Kurz vor Ende der Bratzeit je 1 TL Kräuterbutter auf die Filets geben und schmelzen lassen.
Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fischfilets mit Tomaten-Zucchini-Gemüse anrichten. Bratfett auf die Fischfilets träufeln. Mit Kräutern und Zitronenspalten garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, ich habe das Gericht gestern zubereitet. Ich hatte allerdings keine Tomaten da. Dafür habe ich Paprika genommen. Und Tomatenmark. Und ich habe auch mit Oregano gewürzt. LG Pralinchen

23.03.2015 11:57
Antworten
cp2629

Hallo, mit dem leckeren Gemüse (habe mit viel Oregano und Thymian gewürzt) und der Kräuterbutter hat der Fisch sogar meinem Mann geschmeckt - und schnell zubereitet ist er auch :-) Werde es mal mit anderen Gemüsesorten (Paprika, Auberginen etc) probieren, sicher auch lecker. LG

02.09.2008 09:14
Antworten
jnilau

Wir haben die ganze Geschichte zusammen im Backofen in Alufolie backen lassen - und das war richtig lecker!

22.03.2006 15:56
Antworten
shajioko

Ein wirklich sehr leckeres und schnell zubreitetes Fischgericht. An das Gemüse habe ich noch eine Knoblauchzehe und etwas Chili gegeben.

02.12.2005 19:21
Antworten
schrat

Hallo Maokochtgern, brate die Fischfilets doch mal ohne sie vorher zu würzen. Sie bleiben saftiger, denn Zitrone und Salz entzieht dem Fleisch Feuchtigkeit und du schmeckst die Unterschiede der einzelnen Fischsorten nicht mehr. Warum überhaupt säuern? Das ist von Großmutter und Mutter überliefert und passt heute nicht mehr. Den Fisch kann man heute überall frisch oder auch tiefgefroren bekommen, da muss man nicht mit Zitrone oder Essig arbeiten, um eventuellen Fischgeruch oder -geschmack zu unterdrücken. Und Salzen vor der Zubereitung entzieht dem Fisch den schmackhaften Fleischsaft, auch nicht zu empfehlen.Würzen immer hinterher (aber nicht vergessen!). LG Schrat

29.08.2005 12:05
Antworten