Maronendessert - Vermicelles


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.06.2020



Zutaten

für
400 g Marone(n), ersatzweise vakuumiert oder aus der Dose
100 g Zucker
1 Vanilleschote(n)
3 EL Kirschwasser
4 Kugeln Vanilleeis
250 g Schlagsahne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Kastanien waschen und auf der gewölbten Seite kreuzweise einschneiden. Portionsweise in ausreichend siedendem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren. Dann noch heiß schälen, dabei auch die feinen braunen Häutchen entfernen. 1 Liter frisches Wasser zum Kochen bringen und die Kastanien darin zugedeckt 20 Minuten weich kochen. Noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.

Man kann aber auch schon fertige, geschälte Maronen aus der Dose oder eingeschweißte Kastanien verwenden. Diese noch mal aufkochen und durch die Kartoffelpresse drücken.

200 ml Wasser mit dem Zucker und der aufgeschlitzten Vanilleschote zu einem Sirup kochen, das heißt, bei mittlerer Hitze zur Hälfte einkochen. In heißem Zustand unter das Kastanienpüree rühren und mit Kirschwasser abschmecken. Die Masse erkalten lassen.

Jeweils eine Kugel Vanilleeis auf einem Dessertteller setzen. Die Kastanien wieder in die Kartoffelpresse geben und über das Eis drücken, sodass „Vermicelli“ entstehen. Mit reichlich steif geschlagener Sahne dekorieren.

Dieses Dessert habe ich in der Schweiz immer gegessen und nach langem Suchen gefunden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.