Roberts Schaschlik-Dopf


Rezept speichern  Speichern

Ein Dutch Oven-Rezept mit Pep.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 15.04.2020



Zutaten

für

Für das Fleisch:

20 EL Olivenöl, beste Qualität
6 Knoblauchzehe(n), geräucherte
1 EL, gehäuft Thymian, frischer
1 TL, gehäuft Rosmarin, junger, frischer
3 EL Paprikapulver, geräuchert, mild
2 TL Wacholderbeere(n)
1 TL Beifuß
1 TL, gehäuft Pfeffer, bunter
1 EL Kräutersalz
1 kg Schweinenacken
2 Hühnerbrüste, ohne Haut
2 Steak(s) (Rib-Eye-Steaks), je 3 cm dicke Scheiben, gut abgehangen
10 Scheibe/n Bacon, ca. 4 - 5 mm dick

Außerdem:

Olivenöl zum Braten
4 Zwiebel(n), braun
2 Zwiebel(n), rot
2 große Paprikaschote(n), rot
6 Karotte(n)
1 gr. Dose/n Mais, à ca. 570 g
1 große Chilischote(n), rot
8 große Essiggurke(n)
2 EL Tomatenmark
2 EL Worcestersauce
700 ml Tomatenketchup
450 ml Tomaten, passierte
1 EL, gehäuft Kümmel, ganz
1 EL Currypulver
1 TL Ingwerpulver
1 EL Kräutersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 3 Stunden 10 Minuten
Das Rezept braucht Vorbereitung, denn das Fleisch sollte mindestens einen Tag in der Marinade ziehen. Wenn die Zeit nicht da ist, das Fleisch mit der Marinade vakuumieren. Dadurch kann man schon nach 6 Stunden beginnen.

Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Den Rosmarin kleinschneiden, die Wacholderbeeren im Mörser grob zerstoßen, den Pfeffer frisch mörsern und die Gewürze abmessen. Den Schweinenacken, die Hühnerbrüste und die Rib-Eye-Steaks waschen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden. Die Schwarte des Bacon entfernen und den Bacon ebenfalls in große Würfel schneiden.

Für die Marinade in einer großen Schüssel das Olivenöl mit Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Rauchpaprika, Wacholderbeeren, Beifuß sowie dem Pfeffer und dem Kräutersalz verrühren. Das Fleisch inklusive dem Bacon hinzugeben und gut vermengen. Die Schüssel mit einer Klarsichtfolie abdecken und in die Kühlung geben. Alle paar Stunden wieder umrühren.

Das Fleisch mind. eine Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen. Die Zwiebeln schälen und achteln. Die Paprikaschote waschen, vierteln, entkernen und in große Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in ca. 3 cm dicke, schräge Stücke schneiden. Den Mais abtropfen lassen. Die Chilischote waschen, halbieren, entkernen und in große Stücke schneiden. Die Essiggurken in 3 mm dicke Scheiben schneiden.

Wenn im Dutch Oven auch vorbereitet wird, die Kohle vorglühen und dabei im Deckel das Fleisch portionsweise anbraten. Hierzu den Deckel auf den Anzündkamin stellen. Wer das Fleisch nicht im Deckel anbraten möchte, sollte dazu eine Eisenpfanne verwenden.

Im Dutch Oven Olivenöl erwärmen und alles Gemüse darin anbraten. Die Essiggurken und das Tomatenmark hinzufügen, gut verrühren und eine weitere Minute braten lassen. Mit der Worcestersauce ablöschen, dann den Tomatenketchup und die passierten Tomaten dazugeben und mit Kümmel, Curry, Ingwerpulver und Kräutersalz würzen. Das Fleisch unterrühren, den Deckel draufgeben und das Gericht zwei Stunden schmoren lassen. Zwischendurch das Gericht mal ganz kurz verrühren.

Nach dieser Zeit ist das Fleisch butterzart. In der Regel muss auch nicht mehr nachgewürzt werden.

Als Beilage eignet sich sowohl Reis oder Nudeln in unterschiedlichsten Variationen, als auch Kartoffeln in Form von Pommes, Püree, Grillkartoffeln usw. Es reicht aber auch einfach nur Baguette oder ein frisches Bauernbrot dazu, ebenso wie ein Salat.

Tipps und Hinweise:
Selbstverständlich muss das Gericht nicht zwingend in einem Dutch Oven zubereitet werden. Es geht auch in einem Bräter. Wird das Gericht auf einem Gasgrill oder im Ofen zubereitet, darauf achten, nicht mehr als 150° zu erreichen. Das reicht vollkommen aus.

Das Gericht ist sehr vielfältig. Mein Sohn ist z. B. wählerisch, was das Essen anbelangt und bekam seinen eigenen Dopf, ohne Zwiebeln, Paprika und Chili, aber mit mehr Karotten und Mais. Einfach probieren und variieren. Man kann auch einen scharfen Dopf zubereiten und eine normale Version. Wer es scharf mag, erhöht die Chilischotenanzahl entsprechend. Mit dieser Version erhaltet Ihr eine angenehme Schärfe, die auch für Kinder noch gut zu essen ist.

Das Gericht ist ideal für Partys und Feiern und sehr gut vorzubereiten. Einen Tag zuvor gemacht braucht es nur erwärmt zu werden. Das Rezept eignet sich auch für sehr große Mengen. Es lohnt sich auch mehr zu machen und es am nächsten Tag nochmals zu genießen.

Eigentlich wollte ich Schaschlik-Spieße machen, aber die waren ausgegangen und somit habe ich einfach wild drauf los probiert und das Ergebnis schmeckte der Familie hervorragend.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Robert_3

Hallo Sandra, ja und den DO kann man sehr gut auch auf dem Gasgrill verwenden. Dann viel Erfolg! Freue mich auf Deinen Bericht! Auf bald, Robert

22.04.2020 09:32
Antworten
SandraSF

Ich nutze den Dutch Oven im Gasgrill. Welche Temperatur sollte dieser haben? Die 150 Grad vom Backofen?

21.04.2020 19:19
Antworten