Mango - Mousse mit Walnusseis und karamellisierten Walnüssen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.09.2004 678 kcal



Zutaten

für
1 Mango(s), reif
100 g Quark
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 Blatt Gelatine
200 g Schlagsahne
150 g Zucker
150 g Walnüsse
200 g Eis (Walnusseis)
Zitronenmelisse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und pürieren. Quark, Zucker und Vanillezucker untermischen. Gelatine im kalten Wasserbad lösen, vorsichtig ausdrücken und unter die Masse mischen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterrühren. In eine flache Schale füllen und 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Zucker in einer beschichteten Pfanne zu Karamell erhitzen, die Walnusskerne darin wälzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit einem Löffel aus der Mango-Mousse Nocken ausstechen, auf einem Teller mit Walnußeis und Nüssen anrichten und mit Zitronenmelisse dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chrissiepuh

Sehr lecker und schnell zu machen. Die halbe Menge Zucker reicht auf jeden Fall für die Mousse! Die Kombination mit den karamellisierten Walnüssen ist super und gibt dem ganzen den gewissen Kick.

25.12.2013 23:14
Antworten
Stubentiger

Halli-Hallo! Ich habe diese Mousse jetzt auch mal getestet, nachdem sich aber die Mango als minderwertig entpuppte, bin ich dann auf Himbeeren ausgewichen. Da ich Gelatine auch noch nie in kaltem Wasser gelöst habe, habe ich sie verarbeitet wie bisher, d.h. in kaltem Wasser eingeweicht, dann rausgenommen und in wenig Wasser erwärmt. In die warme Masse habe ich dann etwas kalte Creme eingerührt um so die Temperatur anzugleichen, erst dann habe ich beide Massen vermengt. Es hat gut funktioniert ohne irgendwelche Klümpchen. Für mich persönlich ist aber die Zuckermenge viel zu hoch!!! Ich habe die doppelte Menge Quark genommen aber nur die Hälfte des Zuckers und fand es trotz der wirklich sauren Himbeeren noch äußerst süß. Ist vielleicht geschmackssache, aber es ist leichter erstmal weniger Zucker zu nehmen und dann evtl. noch welchen hinzuzufügen. Wenn ich dann mal wieder ne Mango habe, werde ich das Rezept auf jeden Fall wieder machen. Gruß vom Stubentiger

26.12.2007 20:06
Antworten
nettes_maedel

Hallo, habe das Rezept nachgekocht - die Grundidee ist ja gut, aber die Angaben bzgl. Gelatine sind wohl falsch, oder??? im kalten Wasserbad hat sich bei uns gar nichts gelöst :-( mein Mann hat die Gelatine dann (habe es nicht mitbekommen gehabt!!!) mit dem Pürierstab kleingemacht und unter die Mango gehoben. Das hatte natürlich zur Folge, dass in der Mousse viele keine Stückchen v. Gelatine waren und das hat den GEschmack ziemlich beeinträchtigt. Die Zucker-Mengenangabe zum Karamellisieren ist m.E. zu hoch, die Nüssen waren bei uns in einer dermaßen dicken Zuckermasse, dass es kaum zu beißen war - weniger wäre da besser gewesen. Also Zucker vorsichtig dosieren. werde aber die Grundidee des Rezeptes weiterverwenden und auch mal andere Frucht-Moussen mit den Nüssen ausprobieren, das Rezept hat Potential! Gruß, nettes_maedel

04.12.2007 22:14
Antworten
Jamesine

Das Dessert ist sehr fein und die karamellisierten Walnüsse ein Hit! Werde mir die merken, um z.Bsp. einen Glacé Coupe aufzupeppen. Was mir nicht gelungen ist, ist die Geschichte mit der Gelatine. Ich drückte sie aus, aber sie blieb am Stück, d.h. sie löste sich nicht auf. Habe hier dann gelesen, das man sie z.Bsp. mit Flüssigkeit leicht aufwärmen könnte, ein wenig Masse dazu, unterrühren und dann untermischen. Hoffe, es klappt beim nächsten Mal :-) Liebe Grüsse Jamesine

06.02.2007 13:50
Antworten
vieck

Hallo, auch ich muss das Rezept loben, gabs Heiligabend als Nachtisch, lecker!! Ich hatte auch ziemlichen Spaß beim Karamellisieren der Walnüsse, süße Sauerei...;-) gruß vom vieck

02.01.2006 11:09
Antworten
Baerenkueche

In diesem Rezept sind alle meine Favoriten vertreten! Habe es daher heute ausprobiert. Schmeckt superlecker!! LG Elvira

16.09.2004 20:32
Antworten