Schokokuchen Dangaster Art

Schokokuchen Dangaster Art

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 24er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.06.2020



Zutaten

für
65 g Kakaopulver, ungesüßt
240 ml Wasser, kochendes
3 große Ei(er)
3 TL Vanilleextrakt
240 g Mehl
300 g Zucker, feiner
15 g Backpulver
230 g Butter, zimmerwarme
5 g Salz

Für die Ganache:

150 g Schokolade mit 50 - 70 % Kakaoanteil
200 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
In einer mittelgroßen Schüssel das Kakaopulver mit dem kochenden Wasser übergießen, gründlich verrühren und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Die Eier in eine zweite Schüssel schlagen und mit einem Viertel des flüssigen Kakaos und dem Vanilleextrakt vermischen.

Zutaten Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät auf niedriger Stufe 30 Sekunden vermischen. Die Butter und den restlichen Kakao zu den trockenen Zutaten geben, auf niedriger Stufe verrühren, bis alles durchfeuchtet ist. Anschließend 1,5 Min. auf hoher Stufe rühren. Die Eiermischung nach und nach in 3 gleichen Teilen dazugeben und jeweils 30 Sekunden unterrühren.

Den Boden eine 24er Springform mit Backpapier belegen und den Rand fetten und mit Mehl bestäuben oder eine Silikonform verwenden. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen.

Im auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Stäbchenprobe machen.

Während der Kuchen im Ofen ist, die Ganache herstellen. Die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne vorsichtig erhitzen, bis sich am Rand Bläschen bilden. Die Sahne über die Schokolade gießen und alles behutsam und gründlich verrühren.

Den fertigen Kuchen aus dem Backofen nehmen. In der Form lassen und mit einem Holzstäbchen viele Löcher hinein stechen. Die warme Ganache immer wieder mit einem Pinsel über den heißen Kuchen streichen und in den Löchern versickern lassen. Den Kuchen auf ein mit Alufolie oder Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen und das Backpapier vom Kuchenboden vorsichtig abziehen. Wieder mit dem Holzstäbchen viele Löcher stechen und die Oberfläche und die Seiten immer wieder mit der Ganache bestreichen, bis diese zu zwei Drittel verbraucht ist. Den Kuchen ganz auskühlen lassen. Die restliche Ganache mit einer Palette auf den Kuchen streichen und dabei die Löcher und Vertiefungen schließen.

Anmerkung: Da die Oberseite des Kuchens beim fertigen Kuchen die Unterseite ist, sollte er beim Backen keine Kuppel bilden, das lässt sich durch die Benutzung von Silkonformen oder Magic Cake Strips bei Metallformen verhindern. Für das Löchern des Kuchens benutze ich asiatische Essstäbchen. Für die Ganache eignet sich am besten eine Schokolade mit einem Kakaogehalt von 50 - 70 %.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.