Veganes Kichererbsencurry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.04.2020



Zutaten

für

Für das Gemüse:

1 m.-große Süßkartoffel(n)
2 m.-große Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1 kleine Zucchini
1 Handvoll Blattspinat
2 EL Rapsöl
Salz und Pfeffer

Außerdem:

250 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
1 Zwiebel(n)
etwas Kokosöl zum Braten
2 EL Currypaste, oder Menge (und Schärfe!) nach Belieben
200 ml Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
3 EL Erdnussbutter, creamy
Salz und Pfeffer
n. B. Limettensaft, frisch gepresst
evtl. Chilischote(n), für die Sauce und zum Garnieren
evtl. Frühlingszwiebel(n), das Grüne davon in Ringe geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für das Gemüse die Kartoffeln schälen und in kleinere Würfel schneiden. Die Zucchini in etwas grobere Würfel schneiden. Mit dem Rapsöl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Wenden etwas anrösten. Dann einen Schuss Wasser zugeben, Deckel auflegen und ca. 20 Min. dünsten lassen.

Vom Blattspinat evtl. längere Stiele entfernen und den Spinat in den letzten 5 Minuten zum Gemüse geben und zusammenfallen lassen.

In der Zwischenzeit Kokosöl erhitzen, die gut abgetropften Kichererbsen und die in Halbringe geschnittene Zwiebel darin anbraten, dann die Currypaste zugeben und auch einige Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen, Erdnussbutter zugeben und alles etwas einkochen lassen. Wer mag, kann auch in Ringe geschnittene Chilischote zugeben. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren kann man die Kichererbsen-Kokossauce auf Teller geben und das Gemüse als Beilage, aber man kann auch beides zu einem Eintopf mischen und so servieren.

Nach Belieben mit Frühlingszwiebelgrün und Chilischoten garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.