Pasta con le Sarde - Gemelli mit Sardinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.06.2020



Zutaten

für
350 g Pasta (Gemelli) oder kurze Makkaroni
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n), weiß, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
4 Sardellen, in Öl, in vier Teile geschnitten
1 kleine Fenchelknolle(n), mit Grün
1 EL Fenchelsamen, grob gemörsert
4 EL Sultaninen
100 ml Weißwein
1 Msp. Safranpulver
200 g Ölsardinen, Natur belassen oder frische ohne Kopf und Mittelgräte
½ Bund Petersilie, sehr klein geschnitten
4 EL Pinienkerne, ohne Öl geröstet
4 EL Semmelbrösel oder besser Panko
Salz und Pfeffer
4 EL Olivenöl, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten wie in der Zutatenliste beschrieben vorbereiten und bereitstellen.

Den Fenchel in kleine Würfel schneiden. Das Grün fein schneiden und extra beiseitestellen. Den Wein erwärmen. Safran und Sultaninen hinzugeben und möglichst eine Stunde ziehen lassen, beiseitestellen.

Die Pasta in etwa 10 Minuten al dente kochen. In dieser Zeit Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Fenchel in Öl andünsten. Nach 5 Minuten die frischen Sardinen zugeben, salzen und pfeffern, immer wieder wenden. Sardinen aus der Dose erst kurz vor dem Ende der Kochzeit mit dem Fenchelsamen hinzugeben. Sofort danach den Wein mit den Rosinen angießen. Petersilie und Pinienkerne zufügen, abschmecken und mit der Pasta gut vermengen. Olivenöl nach Belieben zufügen und anrichten.

Semmelbrösel und Fenchelgrün darüber geben und sofort als ersten Gang servieren.

Dies ist ein uraltes Rezept aus Sizilien, angeblich über 1.000 Jahre alt.

Andere Pastasorten sind möglich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rübensirup

Wir haben dieses Rezept gestern Abend erstmals ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Es ist ein klassisches sizilianischen Rezept, das es in vielen Variationen gibt. Ich fand es sehr schön, die Rosinen in Weißwein einzureichen und die Saftannote war auch sehr schön. Ich habe frische Sardinen verwendet, die ich zufällig an der Fischtheke im Großmarkt entdeckt hatte. Nach etwa fünf Minuten fiel das Fleisch von den Mittelgräten und ich konnte alles schön durchrühren. Ganz herzlichen Dank für das Einstellen des Rezepts!

25.06.2020 09:59
Antworten
Mathias56

Du kannst machen was Dir gefällt, nur dieses Gericht verlangt eben Fenchel. Gerade die Kombi mit Sardinen und Rosinen finde ich klasse. Ist ein sizilianischer Klassiker.

04.06.2020 08:02
Antworten
Frauke KL

Hallo, das klingt bis auf den Fenchel sehr interessant. Kann man ihn durch etwas anderes ersetzen? - Töchterchen mag ihn nicht. 😥

03.06.2020 10:31
Antworten