Beilage
Deutschland
Europa
Gemüse
Herbst
Lactose
Salat
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Waldorfsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.08.2005 639 kcal



Zutaten

für
300 g Sellerie
50 ml Zitronensaft
100 g Walnüsse
100 g Crème fraîche
1 Prise(n) Zucker
3 Äpfel
Salz und Pfeffer, weiß

Nährwerte pro Portion

kcal
639
Eiweiß
11,70 g
Fett
49,50 g
Kohlenhydr.
39,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Sellerie schälen und raspeln. Äpfel schälen, raspeln und dem Saft einer Zitrone vermischen, damit Sellerie und Äpfel nicht braun werden. Walnusskerne hacken, alles in eine Schüssel geben.
Creme fraiche mit Salz, weißem Pfeffer und Prise Zucker würzen und die Marinade über die Zutaten geben. Im Kühlschrank durchziehen lassen. Abschmecken.
Mit Walnusshälften garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yoj

Das Rezept ist prima 👍 ich nehme zwar weniger Äpfel und dafür Ananas. Aber das kann ja jeder individuell gestalten. Genau wie mit der Marinade. Ich mische Creme fraiche mit Sauerrahm und etwas Apfelsaft.

23.12.2018 14:38
Antworten
Pelektra

Lieber Nudellini, wenn du rohrzucker und dosen mandarinen verwendest ist die mahlzeit nicht kohlenhydratfrei.

08.01.2017 10:30
Antworten
Nudellini

Hallo, ich liebe den Salat, mache ihn aber immer auf meine abgewandelte, süß-fruchtigere Art: Die ganzen Walnusskerne erst mit braunem Rohrzucker und bisserl Butter karamellisieren, dann zusammen mit den Äpfeln hacken. Statt Sellerie nehme ich Dosenmandarinen, deren Fruchtsaft ich mit ein paar EL ins Creme Fraiche-/Sauerrahm-Dressing gebe und dann oben drauf als Topping gebratene, noch warme Hähnchenbrustfiletstreifen. Nicht so wie es das Original-Rezept vorgibt, aber mindestens genauso lecker und als kohlenhydratfreie leichte Abendmahlzeit gut geeignet. Liebe Grüße, Nudellini

28.11.2016 19:16
Antworten
murksoma

aber wenn du ganz auf die sellerie verzichtest, ist es definitiv kein waldorfsalat mehr.

30.12.2016 01:24
Antworten
Ms-Cooky1

Ganz gut. Habe wegen Allergie-Esser die Nüsse weggelassen und nur ein wenig Zitronensaft genommen. LG

07.01.2016 19:44
Antworten
hexefischer

Hallo, manchmal ist weniger mehr! Durch das einfache ist der Salat super lecker, auch ohne Schnickschnack! Danke fürs Rezept!

27.11.2008 11:19
Antworten
Inconnyto

Hallo, uns hat der Salat ganz gut geschmeckt, allerdings muss ich sagen, dass ich persönlich lieber Abwandlungen mit Mandarine oder Ananas mag :-) ...Geschmacksache. Was aber mal ruhig gesagt werden kann: Die Portion ist selbst für Vielesser wie uns zu viel!! Die Mengen kann man gut für 4 Personen ansetzen!! Danke für das Rezept, Conny

02.01.2008 11:08
Antworten
ela0201

Hi, mein Mann ißt den Salat sehr gerne. Danke fürs Rezept. LG Ela0201

29.09.2005 23:19
Antworten
Cielito

Hola, ja und mit Soja-Sahne/ohne Industriezucker ist er auch was für Veganer. Klassisch gut. Danke! besos Cielito

13.09.2005 15:57
Antworten
momu17

Der klassische Waldorfsalat, ohne Hühnerfleisch, Ananans oder ähnliche Zutaten. So mag ich ihn am liebsten, allerdings nehme ich anstelle der Creme fraiche lieber süße Sahne. LG momu17

27.08.2005 08:55
Antworten