Blätterteighörnchen mit Erdbeeren und Marzipan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

süße Verführung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.04.2020



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, runder (Kühlregal)
200 g Erdbeeren
100 g Marzipanrohmasse
2 EL Schlagsahne
1 EL Vanillepuddingpulver

Für die Glasur:

n. B. Puderzucker, reichlich
etwas Zitronensaft
einige Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Den Blätterteig ausrollen und vierteln. Die Erdbeeren waschen und klein schneiden.

Die Marzipanrohmasse in grobe Stücke schneiden und mit der Sahne und dem Puddingpulver zu einem Brei verarbeiten. Am besten funktioniert dies mit einem Multihacker.

Den Brei auf die Blätterteigviertel jeweils am runden Ende verteilen. Die Erdbeerstücke auf den Brei setzen. Die Blätterteigviertel von der runden Seite her vorsichtig einrollen. Die so entstandenen Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, bis sie eine schöne Bräunung haben.

In der Zwischenzeit aus reichlich Puderzucker und etwas Zitronensaft eine Glasur herstellen. Darauf achten, dass die Glasur eher fest statt flüssig ist.

Die fertig gebackenen Hörnchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Hörnchen mit der Glasur bestreichen, die Mandelblättchen daraufsetzen und andrücken.

Schmeckt kalt als auch lauwarm zu einem leckeren Cappuccino.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndauchersschatzi

Servus tig. Wir haben den Blätterteig in seiner ursprünglichen Größe gelassen. Es war einem Fehlkauf zu verdanken dass wir überhaupt runden Blätterteig da hatten, weil wir eigentlich eine Blätterteigrolle wollten. Jedenfalls kam uns dann die Idee mit diesen Hörnchen. Es freut uns zu hören dass sie geschmeckt haben. Vielen Dank für den positiven Kommentar, den Sternenregen und das Foto. Liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

09.05.2020 17:22
Antworten
tig

Das sind wirklich köstliche kleine Teilchen. Ich habe allerdings aus der Rezeptbeschreibung nicht ganz entnehmen können, ob der Teig noch größer ausgerollt werden soll. An sich ist er ja schon fertig ausgerollt. Ich habe den Teig in der ursprünglichen Göße gelassen, aber in acht Teile geschnitten. Viel einzurollen gab es da nicht, aber gut eine Umdrehung war möglich. Das Ergebnis hat uns sehr gut geschmeckt. LG tig

08.05.2020 16:43
Antworten