Omamatschis Rahmpudding zum Gründonnerstags-Spinat

Omamatschis Rahmpudding zum Gründonnerstags-Spinat

Rezept speichern  Speichern

feine Beilage oder vegetarische Hauptspeise aus der Kochpudding-Form

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.04.2020



Zutaten

für
1 EL, gehäuft Butter, weiche
3 Eigelb (Eidotter)
¼ Liter Sauerrahm, 15 %
n. B. Salz
n. B. Muskat, gerieben
¼ Liter Mehl, griffiges (Knöpfli-Dunst)
3 Eiweiß (Eiklar), zu Schnee geschlagen
3 EL, gehäuft Hartkäse, geriebener
Butter und Paniermehl für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eine größere Dunstform (verschließbare Kochpudding-Form) mit Butter und Semmelbröseln auskleiden.

Die Butter schaumig rühren, Eidotter, Sauerrahm und Gewürze zufügen. Das Mehl und die zu Schnee geschlagenen Eiklar sowie zuletzt den geriebenen Hartkäse unterziehen. Die Masse in die Puddingform füllen und in einem Wasserbad mindestens 1/2 bis 3/4 Stunde kochen (bei Ungewissheit Stäbchenprobe machen - im Zweifel eher länger, das schadet einem Kochpudding praktisch nie).

Den Pudding stürzen und entweder mit zerlassener Butter sowie Käse als Beilage oder als Hauptspeise (mit einem schönen, bunten Salat oder mit einer Sauce, z .B. Schwammerl- oder Paradeis-Sauce) servieren.

In unserer Familie gibt es den Rahmpudding seit "Urzeiten" mit einer großen Menge Cremespinat am Gründonnerstag und alle stürzen sich drauf.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.