Baumstriezel - Kürtőskalács


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

oder Trdelník

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.05.2020



Zutaten

für
500 g Mehl
80 g Butter, weiche
2 Ei(er)
3 EL Puderzucker
250 ml Milch
1 Paket Trockenhefe
1 Prise(n) Salz

Für die Kruste: (Zuckerkruste), pro Portion

20 g Butter, flüssige
30 g Zucker
1 TL Zimtpulver
1 Tüte/n Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Hefeteig Mehl, weiche Butter, Eier, Puderzucker, Milch, Trockenhefe und Salz vermengen und in ca. 5 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Bei Bedarf mehr Mehl hinzufügen. Den Teig in eine leicht gefettete Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in 5 gleich große Portionen aufteilen. Die einzelnen Portionen länglich ca. 5 mm dick ausrollen und in ca. 2,5 cm breite, möglichst lange Streifen schneiden.

Die Streifen um ein mit Alufolie umwickeltes Nudelholz wickeln, dabei darauf achten, dass die Streifen bei jeder Umrundung etwas überlappen und fest am Nudelholz sitzen. Wenn es zu locker gewickelt ist, kann der Anfang oder das Ende beim Backen runter rutschen.

Den fertig aufgewickelten Teig rundum mit flüssiger Butter einstreichen und mit der Zucker-, Zimt-, Vanillezucker-Mischung bestreuen. Das Nudelholz auf eine Brotbackform legen, sodass der Teig frei in der Luft hängt und auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Ofens schieben.

Der Baumstriezel muss bei gelegentlichem Drehen ca. 10 Minuten backen, oder bis die Kruste schön kross und braun ist.

Etwas abkühlen lassen und mit Eis, Nutella oder pur genießen.

Die übrigen Portionen lassen sich super einfrieren und bei Bedarf auftauen. In die Kruste können auch noch gehackte Nüsse oder andere Zutaten gegeben werden. Den Teig kann man mit einem Schuss Zitronensaft oder Kakao aufpeppen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NanoKüche

Freut mich, dass es geschmeckt hat :)

08.03.2021 12:46
Antworten
caipiri

Ich habe genau nach Rezept gearbeitet und bin total begeistert. Aus 500 g Mehl bekommt man ja reichlich. Wir haben die am nächsten Tag mit Sahne gefüllt gegessen. LG caipiri

21.01.2021 18:46
Antworten
NanoKüche

Hallo, es ist zwar nicht mehr gestern, aber diesen Teig kannst du ruhig gut luftdicht verpacktz über Nacht im Kühlschrank liegen lassen. Draußen würde ich nicht empfehlen, da der Teig dann sehr leicht trocken und schlecht wird. Eine andere Idee wäre den Teig einzufrieren und bei Bedarf wieder aufzutauen. Dies funktioniert, wenn auch der Striezel nicht mehr so schön aufgeht, wie mit frischem Teig.

02.10.2020 13:54
Antworten
lonadance

Heii ich würde den Teig gerne heute machen und morgen backen. Weißt du ob es besser wäre den Teig im Kühlschrank oder draußen zu lassen ? Bzw. Wird es gut gelingen wenn es schon über Nacht gemacht wurde

01.10.2020 17:35
Antworten