Bewertung
(28) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.08.2005
gespeichert: 891 (0)*
gedruckt: 2.673 (9)*
verschickt: 46 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
12.602 Beiträge (ø2,17/Tag)

Zutaten

375 g Nudeln (Spaghetti)
250 g Hackfleisch
  Butterschmalz
1 kleine Zwiebel(n)
225 g Blattspinat, tiefgekühlt
Frühlingszwiebel(n)
1/2 Bund Basilikum
400 ml Gemüsebrühe, heiß
120 g Schafskäse
  Salz und Pfeffer
  Knoblauchpulver
  Muskat
  Sahne, nach Belieben
  Parmesan, frisch gerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Hackfleisch in einem Topf mit Butterschmalz anbraten. Gewürfelte Zwiebel hinzugeben und mitschmoren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Tiefgekühlten Blattspinat und 2 EL Wasser dazugeben. Spinat zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 10 Minuten auftauen und garen.

Inzwischen Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Das Basilikum waschen, trocken schleudern und die Blätter fein schneiden. Heiße Gemüsebrühe zu Hackfleisch und Spinat geben.
Frühlingszwiebeln und Basilikum untermischen und heiß werden lassen. Schafskäse zerkrümelt dazugeben. Bolognese nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Muskat und Sahne abschmecken.

Sollte die Bolognese zu flüssig sein, etwas Mehl mit Wasser mischen und die Bolognese damit andicken.

Spaghetti in tiefe Teller geben, mit der grünen Bolognese anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Anmerkung: Den tiefgekühlten Blattspinat gibt es mittlerweile portionierbar, so dass die obige Menge leicht abgewogen werden kann!