Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.08.2005
gespeichert: 64 (0)*
gedruckt: 309 (1)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2004
1.167 Beiträge (ø0,21/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Sauerampfer in der Menge von 4 Töpfen oder 8 Bund
1 TL Pfeffer, ganz, weiß, gemörsert, 1 EL Tausendgüldenkraut (Apotheke)
1/2 TL Speisestärke, (Maisstärke)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Sauerampfer waschen und trocken schleudern. Dann zu 16 Bündeln zusammenfassen und kopfüber hängend antrocknen lassen. Der Raum, in dem der Sauerampfer antrocknet, sollte möglichst dunkel und luftig sein. Ich hänge die Bündel immer mit Wäscheklammern an einen Wäscheständer und stelle diesen in eine dunkle Gartenecke. Ein Kellerraum oder Hausflur tut es aber auch.
Wenn das Kraut spröde ist, (das dauert ca. 2 Tage) kommt es auf ein Backblech, das mit einem Baumwolltuch (altes Geschirrtuch) ausgelegt ist und wird im Ofen, bei niedrigster Temperatur, endgetrocknet. (Ofenklappe mit Kochlöffel o.ä. offen lassen)

Dann kommt die Sauerampfer mit dem Tausendgüldenkraut, der Speisestärke, und den Pfefferkörnern in den Blender und wird fein zu einem Pulver vermahlen. Dieses Gewürz eignet sich für alle grünen Gemüse, aber auch für Süßwasserfische und grüne Salate.
Dosierung: 1 Messerspitze auf 1/4 l Sauce, je nach Geschmack auch mehr.