Blaubeermuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.45
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 24.08.2005



Zutaten

für
480 g Heidelbeeren (Blaubeeren), TK
350 g Mehl
110 g Zucker
2 TL Backpulver
1 TL Natron
etwas Salz
350 ml Buttermilch
60 ml Öl
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker

Für die Streusel:

70 g Mehl
50 g Haferflocken
70 g Zucker
etwas Zimt
6 EL Butter, weich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Das Muffinsblech mit Papierförmchen auslegen.
Für die Streusel Mehl in eine Schüssel sieben. Haferflocken, Zucker und Zimt dazu geben und gründlich vermischen. Die Butter in Stückchen darüber verteilen und alles gut miteinander verkneten.
Die Blaubeeren auftauen und abtropfen lassen und mit 1-2 EL Mehl bestäuben.
Für den Teig das restliche Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Backpulver, Natron und Salz dazugeben und verrühren.
Buttermilch in eine Schüssel geben. Öl, Eier und Vanillezucker hinzufügen und alles mit den Quirlen des Handrührgerätes gut verrühren.
Die Mehlmischung nach und nach zu der Buttermilchmischung geben und alles gut verrühren. Die Blaubeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig gleichmäßig verteilen und die Streusel darüber streuen. Die Muffins etwa 20-25 Minuten goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backi83

Also ich habe noch ein topping drauf gemacht, da ich eigentlich Cupcakes machen wollte. Habe etwas weniger Beeren dran gemacht da hier geschrieben wurde das es sonst matschig wird. Das nächste mal mach ich aber mehr zucker dran. Waren aber schön fluffig. Danke für das tolle Rezept

20.01.2013 17:15
Antworten
Sandra0812

superlecker!

27.06.2012 09:14
Antworten
Veggi_Jojo

Hi. Ich hatte leider nur die Papierförmchen und ein normales Bleck. Irgendwie war der Teig zu flssig bzw. zu schwer durch die vielen Beeren und die Förmchen haben dem nicht stand gehalten. Naja, beim nächsten Mal versuch ich's mit nem Muffinblech. Danke trotzdem. Viele Grüße, Jojo.

30.09.2009 20:18
Antworten
Bezwinger

Hallo Jojo, denn du noch einmal Muffins machst, kannst du die Förmchen auch in Kaffeetassen stecken und den Teig dann darin einfüllen. Gruß Bezwinger

04.10.2009 15:37
Antworten
Veggi_Jojo

Super. Das ist ja ein toller Tipp. Danke, ich probier das mal aus. Viele Grüße, Jojo.

04.10.2009 15:40
Antworten
1986Sienna

Bei mir wurden die Muffins total matschig, irgendwie waren es viel zu viele Beeren für den Teig. Denke das war der Grund. Dabei habe ich die Beeren abtauen und abtropfen lassen. Schade!

23.11.2008 15:19
Antworten
Bad_Cook

Die Muffins waren echt sehr lecker, hab sie jetzt schon zum zweiten Mal gebacken. Mit frischen Blaubeeren schmecken sie 100 mal besser als TK-Blaubeeren! Bin auf jeden Fall begeistert und werd sie wahrscheinlich noch sehr sehr oft machen. LG Naddl

17.11.2008 20:23
Antworten
Theresa1986

Hallo! Oh man, dieses Muffinrezept ist wirklich toll! Der Teig ist nicht zu süß, dafür aber die Streusel, von daher passt das dann auch sehr gut zu den TK-Beeren. Ich hatte eine Beerenmischung genommen, da ich im Supermarkt Blaubeeren nicht gefunden habe. Habe aus der Teigmenge 21 Muffins gebacken... Das Rezept ist wirklich weiter zu empfehlen! lg Theresa

25.03.2007 18:06
Antworten
ysatis

Die Muffins sind superlecker, sehen auch toll aus- klasse Rezept- die Teigmenge reicht auch für amerikanische Größen Vielen Dank elke

19.11.2006 14:16
Antworten
schmitzebilla

Hallo, Muffins mit Streusel ...... das finde ich eine tolle Idee. Bisher kannte ich das noch nicht. vielen Dank biggi

25.08.2005 08:43
Antworten