Kritharakiauflauf mit Feta


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.04.2020



Zutaten

für
1 Zucchini
2 Paprikaschote(n), rot
20 g Tomate(n), getrocknete
2 EL Olivenöl
250 g Mozzarella
300 g Feta-Käse
200 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
150 ml Gemüsebrühe
200 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Joghurt, griechischer
10 Kirschtomate(n)
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Rosmarin, getrocknet
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und die Scheidewände herausschneiden. Anschließend in kleine Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten klein schneiden. Den Mozzarella und den Feta würfeln. Die Kirschtomaten vierteln.

Kritharaki nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und anschließend in eine gefettete Auflaufform geben.

Für das Gemüse das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini, Paprika und getrocknete Tomaten darin anschwitzen. Alles ebenfalls in die Auflaufform geben und mit den Reisnudeln vermischen.

Für die Sauce in die noch heiße Pfanne Brühe, Frischkäse, Joghurt und Mozzarellawürfel geben. Mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern würzen. Die Sauce in die Auflaufform geben und alles vermengen. Die Kirschtomaten und den Feta auf dem Auflauf verteilen.

Im auf 180 °C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo Witzli, heute habe ich Deinen Kritharakiauflauf mit Feta Auflauf gemacht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Dafür gibts **** Sternchen. Werde noch ein Foto hochladen. Danke für das schöne Rezept. LG Inge

04.05.2022 17:31
Antworten
Lafeau

Mein Mann und ich sind begeistert! Da wir beide jedoch keine Zucchini mögen, haben wir stattdessen eine Gemüsezwiebel genommen. Wir werden dieses Spitzenrezept definitiv noch öfter kochen, vielen Dank!

05.12.2021 19:01
Antworten
Mona2812

Hab das Rezept eben nachgekocht und für super lecker befunden 😋 hatte noch Gyros über, welches ich noch mit rein gemischt habe 😉 5 Sterne von mir!

16.11.2021 18:18
Antworten
Lelmine

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert. Ich hatte allerdings noch Möhren beim Gemüse dabei gehabt und mehr Mozzarella. Sehr lecker und 5 Sterne von mir.

26.05.2021 22:06
Antworten