Weihnachtsentenbrust schnell gemacht


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.08.2005



Zutaten

für
4 Entenbrust (á 300 g)
1 TL Tomatenmark
5 cl Orangensaft
5 cl Wein, rot
Salz und Pfeffer
Wasser
30 g Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Entenbrüste würzen und von beiden Seiten anbraten. Tomatenmark dazugeben und mit anbraten, bis es schön dunkel ist. Mit Orangensaft und Rotwein ablöschen und mit Wasser aufgießen. Im vor geheizten Backofen bei 180 Grad 40 Minuten braten. Anschließend die Entenbrüste herausnehmen, den Fond abschmecken und leicht abbinden.
Dazu Apfelrotkraut und Salzkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schneggersla

Super einfach . Habe anstatt Soßenbinder einen TL Speisestärke mit dem O-Saft verrührt. Die Bindung war genauso gut. Hat sehr gut geschmeckt. 5 Sterne wert.

27.12.2021 11:08
Antworten
SessM

Hallo Weller, sehr lecker und von mir verdient volle 5 Sterne ⭐️ danke für das schöne Rezept und ein Foto ist dann auch unterwegs Lieben Gruß SessM

26.12.2021 12:20
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Ich habe Knödel genommen und noch Mini Bratäpfel dazu gemacht. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🍋🥕🍳🌭🍕🦞🍬🍻🍽🥓🥨🍄🍷

13.11.2021 21:29
Antworten
Elein

Muss man die Entenbrust im Ofen abdecken - sprich Deckel auf den Topf- oder gart man sie offen?

30.11.2017 01:51
Antworten
kiristini

Dieses Rezepte gibt es bei uns immer zum 1.Advent und es geling immer. Diesmal habe ich die doppelte Soßenmenge genommen. Danke für das tolle Rezept und volle Punktzahl von mir.

01.12.2014 20:10
Antworten
Pewe

Hallo, ja, ich finde die Garzeit auch viel zu lange, da ist die Ente dann staubtrocken. Ich würde, wie Alberto, auch etwas Zucker an die Soße geben und ein paar Orangenfilets darin schmecken bestimmt auch sehr gut. lg pewe

25.08.2005 16:43
Antworten
caralb

ciao, ja für mich sind auch 40 minuten plus anbraten, sagen wir so um die 3 minuten pro seite, viel zu viel. das wären 45-46 minuten. für eine entenbrust eindeutig zu viel. auch die 30 gramm sossenbinder sind mir zu viel. ich würde die sosse lieber reduzieren lassen und anschliessend mit einem stück butter montieren. lorbeer und zitronenabrieb würde der sosse gut tun. (eigentlich sind hier gar keine kräuter/gewürze angegeben, absichtlich?) um die säure des saftes, des weines und des tomatenmarks auszugleichen würde ich noch etwas zucker oder zuckersyrup dazu geben. zucker ist auch einen natürlichen geschmackverstärker. trotztdem, es ist eine schöne anregung, vielen dank. saluti alberto

25.08.2005 13:20
Antworten
schrat

Hallo weller1, wenn du ca. 300 g schwere Entenbrüste von beiden Seiten anbrätst und sie anschließend in den auf 180° vorgeheizten Backofen 40 Minuten brätst, sind sie nicht mehr rosa sondern durchgebraten. Oder ist das deine Absicht? Ich habe zuletzt Entenbrüste von je knapp 400 g folgendermaßen gemacht. Hautseite 3 Minuten scharf anbraten, Fleischseite 2 Minuten bei 2/3 Hitze. Anschließend für 30 Minuten in den auf 80° (achtzig) vorgeheizten Bachofen gelegt. Das Fleisch war gerade noch rosa und sehr zart. LG Schrat

25.08.2005 11:29
Antworten
schmitzebilla

Hallo, warum Weihnachtsentenbrust?? Sie schmeckt uns eigentlich zu jeder Jahreszeit. Im Frühling/Sommer z.B. mit Salat oder Nudeln und im Winter vielleicht mit Rotkohl etc. Allerdings sind mir 40 Minuten im Backofen definitiv zu lange. Ich schneide die Haut kreutzweise ein, würze mit Pfeffer und Salz und gebe sie dann mit der Hautseite nach unten für ca. 7-8 Minuten in die Pfanne, dann wende ich sie und nach ungefähr der gleichen Zeit wickele ich sie in Alufolie zum Ruhen und Warmhalten. So habe ich immer die Haut schön kross und das Fleisch wunderbar rosa. liebe grüße biggi

25.08.2005 08:50
Antworten
weller1

ich schlage vor,die entenbrust nach dem anbraten 30 min.bei 120 grad zu im Backofen zu garen.lg.

05.12.2010 22:31
Antworten