Einfache Bouillabaisse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.04.2020



Zutaten

für
300 g Fisch, festfleischig (z. B. Thunfisch, Lachs, Dorade, Steinbutt, Heilbutt, Seezunge)
300 g Fisch, weichfleischig (z. B. Kabeljau, Schellfisch, Merlan und Rotbarbe)
n. B. Olivenöl
60 mg Safran
Fischgewürz
2 Knoblauchzehe(n)
2 kl. Stange(n) Lauch
2 m.-große Zwiebel(n)
1 große Karotte(n)
1 EL Tomatenmark
Rapsöl
1 Dose Tomate(n), geschält und gehackt
1 Glas Fischfond (400 ml) oder 200 ml, wenn konzentriert
1 Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
n. B. Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Einen oder einen halben Tag vor dem Kochen den Fisch in 2 x 2 cm große Würfel schneiden, dabei den festen und den weichen Fisch voneinander getrennt lassen. Olivenöl hinzugeben (der Fisch soll nicht drin schwimmen - so viel, dass er gut benetzt ist). Safran und Gewürzmischung für Fisch hinzugeben. Eine Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse darüber geben und alles gut durchmischen. Zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

Lauch in dünne Streifen schneiden (erst halbieren, dann in halbe Scheiben). Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Karotte putzen und grob würfeln (erst vierteln, dann in Scheiben). Die restliche Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse drücken.

Nun das Tomatenmark anschwitzen. Lauch, Zwiebeln, Knoblauch und die Karotte hinzugeben. Ca. 2 - 3 Minuten in Rapsöl anbraten, sodass nichts braun wird. Erst die festfleischigen Fischstücke incl. der Marinade zugeben. Mit Fischfond ablöschen und 5 - 6 Minuten köcheln lassen. Dann den weichfleischigen Fisch zugeben. Tomaten hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ich mag es eher wie einen Eintopf). Ca. 8 - 10 weitere Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren Petersilie drüberstreuen.

Dazu passt Baguette mit Kräuterbutter.

Variationen: Dritte Sorte Fisch oder Muscheln, Fenchel und/oder Kartoffeln dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

In Südfrankreich wird sie "avec sa rouille" mit gerösteten Baguettescheiben und geriebenem Gruyere serviert.

17.04.2020 03:20
Antworten