Leberkäse-Frikadellen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.03.2020



Zutaten

für
½ Paprikaschote(n), rot oder gelb
50 g Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 kg Fleischkäsebrät (Leberkäsebrät)
1 m.-großes Ei(er)
6 EL Semmelbrösel
3 EL Mehl
etwas Liebstöckel
etwas Petersilie
etwas Paprikapulver, rosenscharf
etwas Pfeffer, fein gemahlen
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Paprikaschote putzen, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Das Gemüse fein würfeln und in eine große Schüssel geben. Leberkäse-Brät, Ei, Semmelbrösel, Mehl und die fein gehackten Kräuter und Gewürze dazugeben und gut vermischen. Anschließend die Masse eine halbe Stunde ruhen lassen.

Etwas Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Aus der Masse Frikadellen formen und langsam bei nicht zu starker Hitze in der Pfanne von beiden Seiten braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuGro

Hallo Simone, ich freue mich sehr, dass es bei euch schon dieses leckeren Frikadellen gab. Mein Mann mag ja auch keine Zwiebelstücke. Daher habe ich einen Teil des Bräts mit den Zwiebelwürfeln im Mixer püriert. Semmelbrösel als Mantel sind aber auch eine sehr gute Idee, da diese Frikadellen schon sehr klebrig sind. Hab vielen Dank fürs Ausprobieren, deine liebe Rückmeldung und die super Bewertung. Liebe Grüße Manuela

07.03.2020 15:20
Antworten
ManuGro

Hallo Simone, ich freue mich sehr, dass es bei euch schon dieses leckeren Frikadellen gab. Mein Mann mag ja auch keine Zwiebelstücke. Daher habe ich einen Teil des Bräts mit den Zwiebelwürfeln im Mixer püriert. Semmelbrösel als Mantel sind aber auch eine sehr gute Idee, da diese Frikadellen schon sehr klebrig sind. Hab vielen Dank fürs Ausprobieren, deine liebe Rückmeldung und die super Bewertung. Liebe Grüße Manuela

07.03.2020 15:05
Antworten
badegast1

Hallo Manuela, die Frikadellen gab es hier heute auch. Ich habe 1400g Brät gehabt und alle Zutaten pimaldaumen aufgetockt. Es kam trotzdem nur 1/2 rote Paprika dazu, und statt der Zwiebel eine Handvoll Röstzwiebeln (mein Mann mag ja leider keine rohen Zwiebeln). Die Frikadellen habe ich noch in Semmelbrösel gewälzt, weil sie sich so besser "getrennt auf einem Teller lagern ließen", bevor ich sie gebraten habe. Ich habe sie von beiden Seiten gut angebraten und dann im Backofen bei 150 Grad nachgegart und zwischengelagert. Sehr sehr lecker!! Ich hatte bei der Brätmenge 15 Frikadellen. Ein Teil davon wird eingefroren und irgendwann mal für Hamburger verwendet :-) Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Simone

07.03.2020 14:28
Antworten
howe29

Keinen Leberkäse! Leberkäsbrät nehmen!

05.03.2020 11:00
Antworten
ManuGro

Hallo, du verwendest dafür Leberkäsebrät, also den zum Selberbacken. LG ManuGro

05.03.2020 11:46
Antworten
Tueddel1771

den Leberkäs pürieren oder was ?...wäre gut wenn es dabeistehen würde .lg

05.03.2020 09:42
Antworten