Schoko - Biskuitboden


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.08.2005 2310 kcal



Zutaten

für
6 Ei(er)
4 EL Wasser, warm
200 g Zucker
150 g Mehl
75 g Speisestärke
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2310
Eiweiß
73,25 g
Fett
47,81 g
Kohlenhydr.
390,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer Rührschüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, dann das Wasser und das Salz langsam dazugeben. In einer anderen Rührschüssel das Eiweiß schaumig schlagen und vorsichtig unterheben. Nun Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und auf den Teig sieben. Auch das vorsichtig unterheben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Teig hinein gießen und im auf 190-200°C (oder Gas Stunde 3) vor geheizten Backofen 40-45 Minuten backen.

Achtung, das alles muss schnell gehen, d.h. der Teig darf nicht lang stehen, sonst fällt er in sich zusammen und verliert seine Lockerheit.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julian_biedermann08

Na wunderbar! Ne ohne kake so ging’s mir exakt auch!

07.03.2022 18:53
Antworten
annamaria_soergel

Hallo, ich habe das Rezept auch genau nachgemacht und der Kuchen war wie erwartet Stein hart! Es war erstens komisch das in einem Kuchen mehr Zucker als Mehl drin ist weil dieser dann auch viel zu süß war sofern man das beurteilen kann, denn 6 Eier und speißestärke auf 150 Gramm Mehl ist einfach zu viel, die Eier sind ja unteranderem auch im Kuchen damit er fest wird und keine flüssige Masse bleibt. Wenn man auf insgesamt 350 Gramm Mehl und Zucker 6 Eier gibt ist der Teig logischerweise zu flüssig, ( was sich beim Backen gelegt hätte) , um den Teig fester zu machen daraufhin noch speißestärke hinzuzugeben ist nicht gerade schlau, weil speißestärke Flüssigkeit entzieht, in Kombination mit den Eiern war für mich von vornherein klar das der Kuchen am Ende einem Stein ähnlichen Gebäck ähnelt. Ich würde dieses Rezept auf gar keinen Fall weiterempfehlen, weil es reine Lebensmittel Verschwendung ist!!!!

06.03.2022 17:02
Antworten
Fanzymanzy

Hallo, reicht die Menge auch für eine Schicht auf einem Backblech? (ca 34*38cm)

19.10.2019 11:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe alles nach Rezept gemacht hat super geklappt, ich kann mich nur bedanken für das Rezept. Lg Omaskröte

29.03.2019 17:15
Antworten
specki73

Habe das Rezept gestern ausprobiert und genau nach Anleitung gebacken. Ist super weich und luftig geworden! Ich werde nun immer diese Rezept verwenden für z.b. Schwarzwälder, Mon Cherie Torte etc. Vielen Dank dafür

21.01.2019 08:18
Antworten
DolceVita4456

Ich habe das Rezept genau umgesetzt und den Schoko-Biskuitboden in einer 26-iger Springform gebacken. Der Boden war schön locker und schokoladig. Den Biskuitboden habe ich 2 x durchgeschnitten und daraus entstand dann eine Schokoladen-Sahnetorte. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

03.12.2018 15:55
Antworten
Christian126

lässt sich der Kuchen auch einfrieren?

20.05.2018 16:25
Antworten
Assischal

Ja, genau!

02.08.2016 12:34
Antworten
GunniGuntersen

ist das Rezept für eine 24er Springform? :)

01.08.2016 12:12
Antworten
Hexlein08

jeden Biskuit sollte man so schnell wie möglich abbacken. Vg Hexlein08

25.08.2005 10:15
Antworten