Cassata auf meine Art


Rezept speichern  Speichern

la mia Cassata alla Siciliana, mit Mascarpone

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.03.2020



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

3 Ei(er), getrennt
120 g Zucker, feinster
2 Prisen Backpulver
2 TL Butter für die Form
120 g Mehl, gesiebt

Für die Füllung:

250 g Mascarpone
100 ml Sahne, steif geschlagen
30 g Vanillezucker
150 g Früchte, kandierte, Orangeat und Zitronat gemischt
50 g Sultaninen
3 EL Amaretto
75 g Kuvertüre, 60% Kakaoanteil, feinst geraspelt
3 EL Orangenlikör
2 EL Orangenabrieb, sehr fein
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

Für die Garnitur:

8 Belegkirsche(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 5 Minuten
Für den Biskuitboden das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Eigelb schaumig schlagen und mit dem Backpulver und Mehl nacheinander zum Eiweiß geben, untermischen.

Die Masse sofort in eine gut gefettete Springform von 20 - 24 cm Durchmesser geben und bei 175 °C Umluft ca. 15 - 20 Minuten backen. Mit einer Nadel den Zustand prüfen, evtl. noch etwas länger backen. Auskühlen lassen, Ring abnehmen, prüfen, ob der Biskuit am Boden der Form nicht angebacken ist. Ansonsten vorsichtig frei schaben und den Biskuit dann quer in 3 Teile schneiden, wobei der obere Boden dünner sein soll. Sorgfältig arbeiten!

Kandierte Früchte klein schneiden, einen TL davon aussondern und den größeren Rest mit den Sultaninen vermischen. Amaretto hinzufügen, öfter wenden und 1 - 2 Stunden ziehen lassen.

Den Mascarpone mit der Hälfte der Sahne, dem Zitronensaft und dem Vanillezucker gut vermengen, dann die eingelegten kandierten Früchte mit den Sultaninen hinzufügen und nochmals gut mischen, abschmecken, evtl. nachzuckern. Zum Schluss die geraspelte Kuvertüre zufügen, mischen und beiseitestellen.

Jeden der 3 Biskuitböden mit je 1 TL Likör beträufeln, einen Boden in der Form lassen und mit der Hälfte der Füllung belegen. Den nächsten Boden darauf setzen, etwas andrücken und mit der anderen Hälfte der Füllung belegen. Immer die Masse schön gleichförmig verstreichen, auch am Rand. Nun mit dem dünnsten Boden oben abschließen und die restliche Sahne dünn und gleichmäßig auftragen. Belegkirschen rundum anordnen und die vorher ausgesonderten kandierten Früchte und etwas Kuvertüre, falls vorhanden, ebenfalls auf der Torte verteilen. Den Ring wieder aufsetzen und die Torte für 30 Minuten in den Tiefkühler stellen, danach im Kühlschrank an der kältesten Stelle noch 2 - 4 Stunden ziehen lassen.

Vor dem Servieren nochmals für 15 Minuten im Tiefkühler stark runterkühlen, jedoch nicht anfrieren.

Bemerkung: Cassata wird in der Regel mit Ricotta hergestellt, einem italienischen Frischkäse. Mascarpone ist ebenfalls ein italienischer Frischkäse, jedoch aus Sahne, versetzt mit Zitronensäure.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.