Low Carb und High Protein Bananen-Nuss-Brownies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.03.2020 161 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
200 g Erythrit (Zuckerersatz)
1 Pck. Vanillezucker, Vanilleexktrakt oder geriebene Bourbonvanille, für weniger KH
1 Prise(n) Salz
100 g Haselnussmus
2 Banane(n), optional nur 1 Banane für weniger KH
2 Ei(er), Größe M
85 g Walnussmehl
2 EL Backkakao
100 g Haselnüsse, gemahlene
Fett für das Blech
15 g Walnusskerne, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Weiche Butter, Erythrit, Vanillezucker, Salz, Haselnussmus und 1 zerdrückte Banane in eine große Schüssel geben und mit einem Rührgerät vermengen, bis eine einheitliche Masse entsteht. Dann die Eier hinzugeben und verrühren. Das Walnussmehl mit dem Backkakao in die Schüssel geben und gut vermengen. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unterheben.

Den Teig in ein gefettetes, mit Backpapier ausgelegtes Blech oder eine Form geben und mit einem Messer o. Ä. glatt streichen. Die zweite Banane in Scheiben schneiden und zusammen mit den Walnusskernen auf dem Teig verteilen.

Den Teig im auf 180 °C Umluft vorgeheizten Ofen ca. 25 - 45 Min. backen. Zwischendurch kontrollieren, je nach Dicke des Teigs und verwendeter Backform kann die Backzeit variieren.

Bei 4 Portionen hat eine Portion 161 Kcal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miss_Lu

Hallo kusakova-katerina! Danke fürs Ausprobieren des Rezepts. Ich denke das Bröselige kam durch das Kokosmehl. Das ist immer sehr Trocken und benötigt unheimlich viel Feuchtigkeit zum Ausgleich, hat also ganz andere Backeigenschaften als Wallnussmehl. Aber ich hoffe geschmeckt hat es dennoch!

13.12.2021 12:35
Antworten
kusakova_katerina

Beim Aufräumen fand ich einige der Zutaten zuhause und suchte nach einem Rezept mit dem ich sie alle verwerten könnte. Leider war mein Xylit alle, dafür nahm ich 80 g Zucker. Da mein wallnussmehl doch schon komisch roch, nahm ich stattdessen 50 g kokosmehl. Ich habe den Teig in eine Grösse Form gefüllt und nur etwa 2 cm hoch gehabt, bei 170 Grad Umluft 20 Minuten gebacken. Am ersten Abend war der Kuchen etwas bröselig, aber am nächsten morgen hatte er schon die Brownie Konsistenz. Ich habe Banane und verschiedenen Nüsse ob er angebracht. Das nächste mal würde ich statt Banane oben viel mehr gehackte Nüsse wählen, die bringen viel am Geschmack, die Banane wird ja am nächsten Tag braun und klebrig.

01.05.2020 10:07
Antworten