Dreierlei Ravioli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 09.07.2020

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

85 Min. normal 16.09.2020



Zutaten

für

Für das Pesto:

½ Schälchen Rucola
1 Handvoll Pinienkerne
1 Prise(n) Salz
1 Handvoll Parmesan, gerieben
125 ml Olivenöl, evtl. mehr

Für den Nudelteig:

300 g Hartweizengrieß
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Garnelen-Zitronen-Füllung:

120 g Garnele(n), geschält, entdarmt
n. B. Crème fraîche, ca. 1 - 2 EL
1 Prise(n) Salz
1 Bio-Zitrone(n), gewaschen, Abrieb davon

Für die Ricotta-Spinat-Füllung:

¾ Pck. Baby-Spinat, frischer
3 EL Ricotta
2 Handvoll Parmesan, gerieben
n. B. Pfeffer

Für die gegrillte Paprika-Parmesan-Füllung:

3 Paprikaschote(n), gegrillt, am besten in Öl eingelegt
1 EL Crème fraîche
2 Handvoll Parmesan, gerieben

Außerdem:

Butter
Salbei

Für den Tomatenschaum: (Paradeiser-Basilikum-Air)

1 ½ kg Tomate(n)
½ Bund Basilikum
2 Knoblauchzehe(n)
1 Pck. Sojalecithin (1 Säckchen)

Für die Balsamico-Kirschtomaten:

n. B. Kirschtomate(n) am Stiel
n. B. Olivenöl
n. B. Rosmarin n, frisch
3 Spritzer Balsamico

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden 50 Minuten
Für das Rucolapesto:
Rucola in einen Mixer füllen, dazu Pinienkerne, eine Prise Salz und Parmesan geben. Danach alles mit dem Olivenöl auffüllen. Gut durchmixen, bis sich eine schöne grüne Masse ergibt - bei Bedarf mehr Olivenöl dazugeben.

Für den Nudelteig:
Hartweizengrieß, Eier und Salz mit der Hand verkneten, bis sich ein schöner glatter Teig ergibt. Diesen auf einen Teller geben, mit Klarsichtfolie zudecken und mindestens 30 Minuten rasten lassen, bevor er weiter verarbeitet wird.

Für die Garnelen-Zitronen-Füllung:
Die Garnelen in einen Mixer geben und ganz klein mixen. Dann Crème fraîche, Salz und den Zitronenabrieb zugeben.

Für die Ricotta-Spinat-Füllung:
Den frischen Babyspinat in heißem Wasser blanchieren und in einem Sieb ausdrücken, bis die ganze Flüssigkeit weg ist. Danach ganz klein hacken und mit Ricotta und geriebenem Parmesan vermengen. Mit Pfeffer nach Bedarf abschmecken.

Für die gegrillte Paprika-Parmesan-Füllung:
Paprika (am besten in Öl eingelegte) im Mixer fein mixen. Dann Crème fraîche und geriebenen Parmesan zugeben.

Die Füllungen auf dem ausgerollten Nudelteig verstreichen und Ravioli formen. Danach im simmernden Wasser ca. 7 - 10 Minuten köcheln lassen.

Nach Bedarf Butter und Salbei in einer Pfanne leicht anbraten, die fertigen Ravioli dazugeben und durchschwenken.

Für den Tomaten-Basilikum-Schaum: (Paradeiser-Basilikum-Air)
Tomaten entgrünen und mit Basilikum sowie Knoblauchzehen aufmixen, bis ein Brei entsteht. Diesen in ein Passiertuch gießen und über Nacht abtropfen lassen. Die Flüssigkeit sollte klar und farblos sein. Kurz vor dem Servieren ein Säckchen Sojalecithin dazugeben und mit dem Stabmixer so lange pürieren, bis ein schöner fester Schaum entsteht.

Für die Balsamico-Kirschtomaterl:
Die Tomaten so zurecht machen, dass der grüne Stiel noch dran ist. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, frischen Rosmarin dazugeben und rasch die Tomaten darin schwenken. Hitze wegnehmen und 3 Spritzer Balsamico dazugeben. Einreduzieren lassen und rasch servieren.

Dieses Rezept hat Ina in der Sendung „Das perfekte Dinner“ - Tag 4 in Wien - am Donnerstag, dem 09.07.2020, als Vorspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StinBle

Ich hab am Wochenende die Ravioli nachgekocht, und was soll ich sagen? Sie waren echt lecker. Hab mich größtenteils ans Rezept gehalten, habe beim Nudelteig Semola statt normalem Grieß genommen und die Shrimpfüllung mit Ricotta angemacht. Mein Mann, der eigentlich nur ungern Shrimps isst fand diese Variante tatsächlich am besten 😉. Wenn das mal kein Kompliment ist. Danke für das tolle Rezept.

26.03.2020 16:49
Antworten