Vorspeise
Europa
Vegetarisch
Suppe
spezial
warm
raffiniert oder preiswert
fettarm
Frühling
Festlich
cross-cooking
gekocht
Geheimrezept
Malta

Rezept speichern  Speichern

Primelsüppchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 23.08.2005



Zutaten

für
1 Tasse/n Blüten - Blätter von der Primel
900 ml Geflügelfond, selbst gekocht oder aus dem Glas
Salz
4 Körner Pfeffer, weiß, gemörsert
½ Chilischote(n)
1 Becher Sahne, geschlagen
1 Eigelb
1 TL Kurkuma, gemahlen
1 Scheibe/n Blätterteig, TK
1 Eigelb
1 TL Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Geflügelfond mit den Pfefferkörnern zusammen auf 700 ml einreduzieren. Dann die Primelblüten und die Chilischote dazu geben, den Topf vom Herd nehmen, und die Flüssigkeit erkalten lassen.
In der Zwischenzeit die Blätterteigscheibe leicht ausrollen, und mit einem kleinen Förmchen Plätzchen ausstechen. Diese mit einer Mischung aus einem Eigelb und 1 TL Sahne bestreichen. Darauf achten, dass die Ränder nicht mit der Eimasse bestrichen werden, weil der Blätterteig an den Stellen nicht mehr aufgeht.
Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, und bei ca. 180°C 9- bis 12 Min. goldbraun abbacken.
Danach den Fond durch einen Kaffeefilter gießen, und zurück in den Topf geben. Nun die Suppe aufkochen, mit Salz pikant abschmecken, und mit Kurkuma satt gelb einfärben.
Das verbliebene Eigelb mit der geschlagenen Sahne vorsichtig verrühren. Den Topf vom Herd nehmen und das Süppchen in kleinen Suppentassen portionieren. Je Tasse einen großen Klecks Eiersahne auf die Suppe geben und mit den Blätterteigplätzchen (Fleurons) sofort servieren.
Die duftende Schlüsselblume (Primula veris) eignet sich hier bestens. Aber auch die Gartenprimel (Primula vulgaris), oder die wilde Wiesenprimel (Primula officinalis) kann prima verwendet werden.
Dieses Süppchen passt hervorragend als Vorspeise zu einer Entenbrust mit Orangenaroma oder zu mediterran zubereitetem Kaninchen. Auch gebratener Wildlachs verträgt sich gut mit dem Primelaroma.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PettyHa

Hallo, egal, woher das Gericht oder Rezept kommt: es schmeckt lecker! Den Tipp mit dem Blätterteig und Ei, das den Teig am Aufgehen hindert, finde ich sehr hilfreich! LGPettyHa

04.12.2006 23:12
Antworten
M4162

Hallo Gaby, danke für den Hinweis, da werde ich mich jetzt aber mal schlau machen :-) LG Manuela

10.09.2005 19:13
Antworten
Malta1993

Hallo Manuela, Na vernatzt hat er Dich bestimmt nicht, ich denke eher es wird sich um eine Eigenkreation von ihm handeln, zumal auch Kurkuma nicht in maltesischen Gerichten vorkommt. LG Gabi

10.09.2005 17:19
Antworten
M4162

Hallo Gabi, ja, da bin ich mir recht sicher. Dieses Rezept stammt von einem uralten Koch der auf der schönen Insel geboren wurde. Wenn der alte Mann mich nicht vernatzen wollte, dann stammt es aus Malta. LG Manuela

09.09.2005 12:53
Antworten
Malta1993

Hallo Manuela, Habe dieses Rezept unter der Rubrik 'Malta' gefunden. Bist Du Dir sicher, dass dieses Gericht etwas mit Malta zu tun hat? LG Gabi

09.09.2005 12:32
Antworten
M4162

Hallo ReniZ, so weit mir bekannt ist, alle. Wiesenprimel Gartenprimel Waldprimel Kissenprimel auf jeden Fall. LG Manuela

24.08.2005 15:36
Antworten
ReniZ

Von welcher Primelsorte kann man denn die Blüten essen ? Es gibt ja zig verschiedene. ReniZ

24.08.2005 14:38
Antworten