Gänseblümchenkäse


Rezept speichern  Speichern

Brotaufstrich mit Käse und Gänseblümchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

8 Min. simpel 23.08.2005



Zutaten

für
50 Gänseblümchen, davon nur die abgezupften Blütenblätter
3 EL Mascarpone
1 EL Crème fraîche
2 EL Doppelrahmfrischkäse
2 EL Sahne
½ Zitrone(n), unbehandelt, davon die Schale
½ Zitrone(n), nur den Saft
½ TL Honig
Salz, eine Prise
¼ Orange(n), unbehandelt, davon nur die Schale

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Minuten
Einfach alle Zutaten gut mit einander verrühren.
Eventuell etwas mehr Honig nehmen, wenn es süßer gewünscht ist.

Man kann das Ganze auch asiatisch anhauchen und etwas frisch gehackten Koriander und Ingwer dazu geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, dieser Brotaufstrich ist sehr lecker....die Idee mit den Gänseblümchen witzig...aber schmecken tun die ja nach nichts...ist halt mal was fürs Auge und für eine Überraschung immer gut. Liebe Grüße Christine

28.04.2017 18:06
Antworten
Steinkleetee

Hallo, sehr gutes Rezept! Leicht und schnell zu machen, war zu einem Hirse-Mohn Brot sehr lecker. Wir werden aber mal einen Versuch starten und einmal mit und einmal ohne Gänseblümchen machen, denn ich bin mir nicht so sicher, dass die einen anderen Geschmack ergeben. :-) LG Steinkleetee

30.03.2014 20:36
Antworten
Torte13

Hey M4167 Ich find die Idee mit den Gänseblümchen klasse! Mein kleiner Bruder macht mir nämlich immer so viele Gänseblümchensträußchen! Jetzt ist klar was mit denen passiert! Vielen Dank für diese Klasse Idee! Ich bin schon lange auf der Suche nach so einem Rezept! Lg Torte

25.03.2008 20:54
Antworten
BirgitDickhoff

Ich habe damit meinen Osterbrunch bereichert und meine Familie so richtig glücklich gemacht. Sogar meine 83-jährige Oma (die als Niederrheinerin nur das isst, was sie kennt ;-)) war so begeistert, dass sie sich eine Portion vom Rest mitgenommen hat. Das war ein Volltreffer! Danke für diese prima Idee. Liebe Grüße, Birgit

09.04.2007 18:53
Antworten