Flan Zavala - Crème Caramel

Flan Zavala - Crème Caramel

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sanft und ohne Luftblasen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.03.2020



Zutaten

für
400 g Zucker
12 große Ei(er)
4 Eigelb
1 Liter Milch
8 ml Vanilleextrakt oder ein beliebiger anderer Geschmack
1 kl. Stück(e) Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Dieses Rezept füllt 10 Schälchen je 200 ml.

In einem Metalltopf 100 g Zucker auf niedriger Temperatur zu Karamell schmelzen. In der Zwischenzeit 10 Ofenschälchen an den Wänden, nicht am Boden, mit der Butter einreiben und bereitstellen.

Sobald der Zucker aufgelöst ist und die gewünschte Karamellfarbe erhalten hat, etwa 50 ml Wasser hinzufügen und rühren, bis Karamellsirup entsteht. So schnell wie möglich den Karamellsirup in die Schälchen gießen, so das der Boden in jedem bedeckt wird. Den Sirup abkühlen lassen.

Den Ofen auf 95° C Unterhitze vorheizen. Die Eier und die Eigelbe mit den restlichen 300 g Zucker, der Milch und dem gewünschten Extrakt mischen und schlagen. Die Mischung durch ein Sieb passieren, um ungelöste Dotterfäden herauszufiltern, in die Schälchen gießen.

Die Schälchen mit Aluminiumfolie abdecken und in einen größeren, mit Wasser gefüllten Behälter stellen. Die Schälchen so im Ofen im Wasserbad garen, wobei die höchstmögliche Temperatur beibehalten werden soll, ohne dass das Wasser kocht. Wenn das Wasser kocht, sofort die Temperatur niedriger stellen.

Nach etwa einer Stunde prüfen, ob der Flan fertig ist, indem man sanft in die Mitte des Flans drückt. Wenn die Masse nicht mehr flüssig ist, den Flan aus dem Ofen nehmen und vorsichtig auf Teller stürzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.