Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Gefüllte, überbackene Wirsingviertel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.08.2005



Zutaten

für
1 kg Wirsing
1 EL Butter
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
50 g Speck (Frühstücksspeck), in Scheiben, fein gewürfelt
150 g Champignons, fein gehackt
2 EL Steinpilze, getrocknete, 30 Minuten eingeweicht
50 ml Sahne
Petersilie, gehackt
Muskat
350 g Hackfleisch
1 Ei(er)
2 TL Senf
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
150 g Crème fraîche
6 EL Milch
150 g Bergkäse, Gruyere oder mittelalter Gouda, gerieben
evtl. Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die äußeren, losen Wirsingblätter entfernen, die schönen Teile fein hacken. Den Wirsing vierteln, den Strunk etwas flach schneiden, aber nicht entfernen. Die Viertel müssen noch gut zusammenhalten. In reichlich Salzwasser 5-7Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen.
Steinpilze mit dem Einweichwasser pürieren.
Den Speck in der Butter auslassen, Zwiebel und Knoblauch andünsten, die Champignons, das Steinpilzpüree und den gehackten Wirsing zugeben und solange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
Hack, Ei und die restlichen Zutaten verkneten und die abgekühlte Gemüsemasse untermischen. Noch mal abschmecken.
Diese Masse gleichmäßig zwischen die einzelnen Wirsingblätter streichen, das geht am besten mit den Fingern. Die Viertel in eine Auflaufform setzen.
Creme fraiche mit Milch verrühren, über die Wirsingviertel gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
Im Ofen bei 200 Grad 35-40 Minuten goldbraun überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

campe2909

Heute gekocht, anstatt Wirsing hatten wir Weisskohl. Ansonsten hatten wir alles zu Hause, und erstmal genau nach Rezept vorbereitet. Weil der Weisskohl nach dem Blanchieren noch so fest erschien, habe ich die Blätter abgelöst und mit der Hackmasse abwechselnd geschichtet. Die dickeren Kohlblätter sind dann wirklich noch etwas zu fest gewesen, aber geschmacklich war es trotzdem lecker, werde es nochmal mit Wirsing probieren.

31.01.2021 21:40
Antworten
Eselein

Liebe UlrikeM, selbst wenn man Hack und Speck wegläßt, ist das ein prima Rezept. Es macht zwar etwas mehr Wirtschaft als ich normalerweise auf ein Mittagessen verwende, aber das Ergebnis überzeugt – optisch und nach Wohlgeschmack. Vielen Dank. Das Eselein

04.03.2010 20:53
Antworten
planifolia

Ich habe das nachgekocht und für *lecker* befunden. Wir haben Wirsingkohl selbst im Garten und der schmeckt ja schon um Welten besser als aus dem Supermarkt. Danke für das Rezept! Liebe Grüsse Planifolia

07.09.2009 10:02
Antworten
Croccante

Uns schmeckte es Klasse! Danke dafür. In der Mikrowelle Kombi Stufe 4 und 200 Grad dauert es 25 Minten; LG Croccante

12.03.2008 19:38
Antworten
UlrikeM

Das ist ein schönes Bild, Croccante, danke....

25.03.2008 15:58
Antworten
Fränkin

Ausprobiert und war lecker! Es fehlt die Angabe wieviel Zwiebel rein soll. Und welche Menge an gehacktem Wirsing rein soll. Ich habe das zwar nach eigenem Gutdünken gemacht, jedoch sollte der Vollständigkeit halber und für Kochanfänger diese Angaben mit ins Rezept. Außerdem würde ich dazu ergänzen dass man die Farce sehr pikant abschmecken soll, damit das Gericht nicht fad schmeckt (ich mußte nachwürzen) Ansonsten ist es eine gute Wirsing-Idee!!! Gruß Ulrike

28.03.2007 06:41
Antworten
UlrikeM

Hallo Momu, da hast du schon recht, 350g sind nicht viel für vier Portionen, aber uns reicht das mit den Pilzen. Ich streiche die Farce nicht zwischen jedes Wirsingblatt, sondern eher nur alle drei Blätter. Ich habe das gleiche Rezept auch schon wie eine Lasagne geschichtet gebacken, schmeckt natürlich auch gut, aber ich finde die Viertel kommen auf dem Teller optisch besser als so ein Stück Auflauf. Liebe Grüße Ulrike

29.09.2005 15:52
Antworten
momu17

Das war sehr lecker ! Ich hatte die Fleischmenge erhöht, denn zwischen die Wirsinglagen passt ziemlich viel. Dazu hatte ich Nusskartoffeln. LG momu17

25.09.2005 16:04
Antworten
Kleines_83

Hallo momu17 ! Was sind denn Nusskartoffeln? Gibt es da ein Rezept für? Hört sich lecker an.... Liebe Grüße Kleines

26.02.2008 15:04
Antworten
UlrikeM

Hallo Kleines, schau mal auf den Link von mornig-star am 6.2., dort findest du die Nusskartoffeln. Gruß Ulrike

26.02.2008 15:41
Antworten