Kohlenhydratarme Pizzafladen


Rezept speichern  Speichern

für low carb Ernährung geeignet, auch vegetarisch und evtl. vegan möglich

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.02.2020



Zutaten

für
200 g Joghurt, 0,3 % oder 0,00 %
70 g Dinkelmehl Type 630
40 g Haferkleie
1 Beutel Backpulver
2 Prise(n) Salz
1 große Tomate(n) oder 8 Kirschtomaten
2 Lauchzwiebel(n)
etwas Rucola
2 EL, gehäuft Tomatenmark
2 EL Wasser, evtl. 3 EL
etwas Salz und Pfeffer
2 TL Oregano
12 Scheibe/n Kochsalami oder fettreduzierte Salami
5 m.-große Champignons
150 g Pizzakäse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft auf 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Teig Mehl, Kleie, Salz und Backpulver mischen. Den Joghurt unterrühren. Den Teig mit der Rückseite eines Löffels zügig dünn auf das Backpapier streichen. Das ist ein bisschen schwierig. Evtl. den Löffel mit etwas Wasser anfeuchten. Die Menge ergibt ca. ein 3/4 Blech oder zwei ca. 24 cm Durchmesser Fladen.
Im Ofen auf mittlerer Schiene 10 bis 12 Minuten vorbacken. Der Teig sollte leicht gebräunt sein.

In der Zwischenzeit die Tomate in sehr dünne Scheiben schneiden, die Lauchzwiebel und Champignons ebenfalls in Scheiben schneiden. Das Tomatenmark mit Wasser, Salz, Pfeffer und Oregano anrühren. Den Rucola waschen und gut abschütteln.

Den Teig aus dem Ofen holen und mit dem Tomatenmark bestreichen. Mit ca. 1 Drittel Käse bestreuen. Die Kochsalami darauf gleichmäßig verteilen, ebenso die Champignons, Tomatenscheiben und Lauchzwiebeln. Mit dem restlichen Käse bestreuen und im Ofen für ca. 12 bis 15 Minuten backen.

Nach Ende der Backzeit mit Rucola garnieren und in Stücke teilen.

Vegetarier und Veganer können die Salami weglassen und Veganer den Joghurt durch Sojajoghurt und den Käse durch Käseersatz ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.