Schweinefleisch im Körbchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.08.2005



Zutaten

für
2 Blätter Teig (Filo-Teigblätter), à 42x28 cm (ersatzweise Blätterteig)
2 EL Öl
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
200 g Hackfleisch vom Schwein
1 TL Currypaste, rot
2 Frühlingszwiebel(n), sehr fein gehackt
3 EL Erdnussbutter mit Stücken
1 EL Sojasauce, hell
1 EL Koriander, frisch gehackt
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Jede Teigplatte in 24 Quadrate von je 7cm Seitenlänge teilen, sodass insgesamt 48 Stück entstehen. Jedes Stück leicht mit Öl einpinseln, dann jeweils 4 Stücke aufeinander in 12 Vertiefungen einer Muffin-Form legen und eindrücken.
Die Teigkörbchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C 6-8 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Das restliche Öl im Wok erhitzen. Den Knoblauch zugeben und knapp 1 Minute unter rühren anbraten. Dann das Fleisch zugeben und bei starker Hitze unter Rühren 6-7 Minuten anbräunen.
Currypaste und Frühlingszwiebeln zugeben und kurz mitbraten, dann Erdnussbutter, Sojasauce und Koriander unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Fleischfüllung in die Teigkörbchen füllen und heiß servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisa42

Hallo zusammen, da ich noch Filoteig übrig hatte, hab ich das Rezept getestet. Nur nicht in einer 12er Muffinsform. Meiner Meinung nach werden die Körbchen für fingerfood zu groß, zumal sie ja enorm bröselig beim abbeißen sind. Ich finde die 24er Minimuffins viel besser geeignet, die sind mit einem Haps im Mund. Und man macht halt einfach entsprechend weniger Füllung rein. Auf Koriander hab ich verzichtet, mag ich nicht so. Sehr dekorativ und lecker! Liebe Gruesse, Lisa

08.01.2014 17:46
Antworten
ciperine

Noch eine Ergänzung: es schmeckt auch kalt sehr gut.

26.02.2012 13:24
Antworten
ciperine

Hallo, einfach klasse. Dioese Würze des hacjfleisches war außergewöhnlich gut. Ich kann mir die Hackmischung auch sehr gut in mit reis und irgendeinem Gemüse als Hauptgericht vorstellen. LG Ciperine

26.02.2012 13:22
Antworten
kassiopeya

Hallo, wir hatten die Körbchen letztens auf dem Geburtstag meines Vaters. Ich kann nur sagen suuuper lecker! Ich versuche mal ein Foto hochzuladen. LG, Kassi

20.01.2009 21:23
Antworten
Bezwinger

Hallo Somm, ich würde lieber keinen Pastateig nehmen, da dieser ja gekocht werden muss und wenn du ihn vorher kochst, dürfte er zu matschig werden. Gruß Bezwinger

20.07.2007 10:15
Antworten
Somm

Hallo Kann mir jemand sagen, ob die Körbchen auch mit Pastateig gemacht werden können? Danke im voraus

20.07.2007 09:43
Antworten
Ananas

Das Büchlein, wo das Rezept drin steht, habe ich auch *g*. Ich habe die Körbchen letztens ausprobiert und es funktioniert sehr gut. Ich finde die Körbchen sind wirklich was fürs Auge und man kann sie ja auch beliebig füllen. Genau das Richtige als Vorspeise für ein Menü. Lg, Ananas

20.03.2007 14:43
Antworten
Bezwinger

Hallo Oliver, Filo-Teigblätter bekommst du schon in vielen Supermärkten, aber natürlich auch bei jedem Asia-Shop. Gruß Bezwinger

25.08.2005 20:57
Antworten
obenthaus

Hallo das klingt interessant aber wo bekomme ich Filo-Teigblätter? Beim Chinesen um die Ecke? Gruß Oliver

25.08.2005 19:57
Antworten