Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelkuchen mit Marzipanguss

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.08.2005



Zutaten

für
250 g Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Ei(er)
150 g Mehl
100 g Speisestärke
2 TL, gehäuft Backpulver
1 kg Äpfel
1 Liter Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
75 g Zucker
3 Eigelb
3 Eiweiß
200 g Marzipan
Zucker
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 100 Min.
Butter oder Margarine mit dem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Vanillinzucker und Zucker unterrühren. Rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Ein Ei nach dem anderen dazugeben, jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, portionsweise dazu sieben und auf mittlerer Stufe einrühren.
Ein tiefes Backblech oder Blech mit Backrahmen (30 x 40 cm) fetten. Teig hinein geben und glatt streichen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Dachziegelartig auf dem Teig verteilen.
Für den Guss 6 EL von der Milch mit Puddingpulver, Zucker und Eigelb verrühren. Marzipan klein schneiden. Milch mit Marzipan in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn sich das Marzipan nicht auflöst, kurz mit dem Pürierstab nachhelfen oder alles kurz in die Küchenmaschine oder in einen Mixer geben. Wenn die Milch kocht, das angerührte Puddingpulver unterrühren, nochmals aufkochen lassen.
Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Masse auf den Apfelscheiben verteilen und im Ofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze, vor geheizt), 160°C (Heißluft, nicht vor geheizt) oder Gas (Stufe 2-3, nicht vor geheizt) etwa 45 Minuten backen.
Den Kuchen im Blech auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Nach dem Auskühlen aus dem Blech lösen und mit Hagelzucker bestreuen.

Tipp: Zusätzliche 100 g Marzipanrohmasse mit etwas Puderzucker verkneten, zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Blätter ausschneiden oder -stechen, mit dem Messer Blattrippen einritzen und auf jedes Stück Kuchen ein Marzipanblatt legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KateMiovska

Wirklich super Rezept! Vielen Dank! Ich liebe Marzipan, ist aber auch für Menschen, die Marzipan nicht so gerne essen gut geeignet, weil man das nicht so sehr schmeckt. Ich hatte den Kuchen für meine 28 Form nur mit Hälfte der Zutaten gemacht, habe für sowohl den Teig als auch für den Guss jeweils 2 Eier genommen, für den Teig 75 gr Zucker und für den Guss nur 1 EL Zucker, weil ich es weniger süß mag. Hatte kein Puddingpulver und habe 40 gr Speisestärke und Vanilleschotte genommen und zum Schluss Mandelblätter zerstreut. 5 Sterne von mir. Foto folgt 😊! Gruß, Kate

12.03.2017 20:01
Antworten
BlueInfinity

Hallöle. Heute habe ich deinen verdammt guten Apfelkuchen gebacken! Mmmmmhh war der gut!! =) Den gibt es jetzt öfter ... Einen schönen 1.Advent, Alexa

29.11.2015 15:48
Antworten
julia68309

Hallo, der Kuchen ist wirklich super, schön saftig, das Marzipan kommt schön raus, aber nicht zu heftig. Schade, dass es ein bisschen Arbeit macht, sonst würde ich den noch viel öfters machen :-) Danke!!

25.11.2013 17:07
Antworten
TaRö

Hallo, habe diesmal Hefeteig genommen und nur 30 Min. gebacken klappt auch super.

24.10.2013 19:37
Antworten
maria012

Hallo, ein toller Kuchen! Aber auch sehr "mächtig". Schmeckt auch nach 3 Tagen noch sehr gut! Hält sich im Kühlschrank optimal. Meine Familie und ich sind begeistert :-) Danke für das tolle Rezept. VLG

31.08.2013 11:27
Antworten
hambi25

Hallo, haben diesen Kuchen mittlerweile das dritte Mal gemacht. Kommt immer wieder gut an . Und ganz wichtig : Super einfach in der Zubereitung. Bin eigentlich eher ein Backmuffel. LG Hambi25

24.10.2006 11:04
Antworten
heartandsoul

Hi, super Rezept!!! Hat allen super gut geschmeckt! Kann ich nur empfehlen. Fotos hab ich hochgeladen. LG heartandsoul

09.07.2006 13:46
Antworten
Trinity2

Hallo La-Tina, bin nicht wirklich so gut beim Backen aber dieser Kuchen ist mir sehr sehr gut gelungen und war ratz fatz weg. Habe noch ein wenig extra Marzipan in den Teig eingearbeitet sowie etwas Vanille Aroma und etwas weniger Zucker genommen (210gr). Noch lauwarm war er eine absolute Wucht ! Vielen Dank für das tolle Rezept !!! Gruß Trinity2

02.04.2006 13:28
Antworten
dani01

Hallo, der Kuchen schmeckt wirklich richtig lecker. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Daniela

30.12.2005 14:42
Antworten
Eifelhexe1

Nach so einem Rezept habe ich gesucht, einfach und doch etwas besonderes!!! Das ist ein Kuchen für alle Gelegenheiten. Auch zum backen mit Kindern geeignet, da hat etwas zu tun. Ich habe noch ein paar Mandeln drübergestreut. Ein tolles Rezept!!! Und lecker ist er auch. Der perfekte Kuchen für einen schönen Herbsttag.

08.10.2005 19:32
Antworten