Rezept speichern  Speichern

Pizza der drei Jahreszeiten - Pizza tre staggione

Frühling, Sommer und Herbst, für ein Backblech, ca. 24 x 32 cm

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.02.2020



Zutaten

für

Für den Teig:

260 g Weizenmehl Type 405
100 g Kokosmilch, 24 % Fett
1 EL Ei(er), Größe M
1 TL Hühnerbrühepulver
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker
2 EL Sonnenblumenöl

Für die Sauce:

4 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittsellerie, frisch oder TK
100 g Tomatensaft
4 EL Tomatenmark
3 EL Kräuter, italienische
1 TL Hühnerbrühepulver
2 EL Olivenöl, extra vergine

Für den Belag: (Frühling)

150 g Blattspinat, TK
50 g Schinkenwürfel, geräuchert
100 g Zuckerschote(n)
150 g Mozzarella, geraspelt

Für den Belag: (Sommer)

3 m.-große Tomate(n), in Scheiben geschnitten
6 Scheibe/n Schinken, geräuchert und gekocht
1 m.-große Zucchino
1 kleine Frühlingszwiebel(n)
150 g Emmentaler, geraspelt

Für den Belag: (Herbst)

200 g Pilze
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Crème fraîche
2 EL Weißwein
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 TL, gestr. Salz oder Hühnerbrühepulver
1 EL Schnittsellerieblätter
1 m.-große Aubergine(n)
1 Dose Thunfisch in Öl, ca. 180 g
6 kleine Zwiebel(n), rot
6 Oliven, schwarze, entkernt aus dem Glas
150 g Bergkäse, geraspelt

Außerdem:

n. B. Sonnenblumenöl zum Braten

Zum Garnieren:

1 Glas Peperoni, grüne, mild
1 kleine Paprikaschote(n), rot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 55 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Zutaten für den Teig, am besten mit einer Küchenmaschine, zu einem glatten, gut knetbaren Teig, der nicht an Schüssel und Händen klebt, verarbeiten. An einem warmen Ort 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Für die Sauce die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Den frischen Schnittsellerie waschen, trocken schütteln und die makellosen Blätter abzupfen und zerkleinern. 2 EL davon sofort verwenden und die restlichen Blätter einfrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die makellosen Stiele quer in ca. 3 mm breite Röllchen schneiden und 3 EL davon bereithalten. Die restlichen Röllchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen.

Für den Frühlingsbelag den Blattspinat auftauen und die Schnittsellerieröllchen untermischen. Die Zuckerschoten an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Die Schoten diagonal halbieren. Den geraspelten Mozzarella abwiegen und kühl bereithalten.

Für den Sommerbelag die Tomaten waschen, die Stiele entfernen an beiden Enden kappen und quer in ca. 6 mm dicke Scheiben schneiden. Den Schinken und den geraspelten Emmentaler abmessen und bereithalten. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter entfernen und vom grünen Teil 2 EL in schmale Ringe schneiden. Den Zucchino waschen, an beiden Enden kappen und quer in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben beidseitig mit etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne hellbraun braten.

Für den Herbstbelag die frischen Pilze mit einem Pinsel gut säubern. Unten ca. 1 cm kappen. Und Stiele so wie die Hüte klein schneiden. In einer Pfanne mit dem Sonnenblumenöl braten und mit der Crème fraîche und 2 EL Weißwein ablöschen. Vom Herd nehmen. Mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz abschmecken und die Schnittsellerieblätter unterrühren.

Die Aubergine waschen, beide Enden kappen und quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In Salzwasser 15 Minuten wässern, herausnehmen, abtropfen lassen und auf ein frisches Geschirrtuch legen. Mit einem 2. Geschirrtuch abdecken und trocken tupfen. Nach 10 Minuten in heißem Sonnenblumenöl auf beiden Seiten hellbraun braten. Auf Krepppapier abtropfen lassen und bereithalten.

Die Thunfischdose öffnen und den Fisch in kleine Stücke zerteilen, das Öl ausgießen. Bei den Zwiebeln beide Enden kappen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die schwarzen Oliven quer in dünne Scheiben schneiden. Den geraspelten Bergkäse abwiegen und bereithalten.

Die grüne Peperoni aus dem Glas nehmen, die Lake sanft auspressen und die Peperoni quer in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die rote Paprika waschen, vierteln, Körner, Stiel und Scheidewände entfernen und in kleine Würfelchen schneiden.

Den Backofen auf 220 °C Unter-/Oberhitze vorheizen.

Den aufgegangenen Teig einige Minuten in der Maschine kneten, einmehlen und ein Rechteck formen. Mit einer Teigrolle auf der bemehlter Arbeitsfläche zu einem ca. 26 x 34 cm großen Rechteck ausrollen. Das Backblech anfeuchten und mit Backpapier auslegen. Den Teigfladen darauf legen und am Rand festdrücken. Mit einer Gabel den Boden einstechen. 10 Minuten gehen lassen.

Mit der Sauce den Boden einstreichen. Jeweils 1/3 vom Backblech mit je 30 g vom jeweiligen Käse bestreuen. Den restlichen Belag entsprechend der Reihenfolge in den Zutaten aufbringen. Mit den Peperoni- und Paprikastücken abschließen.

Im Backofen auf der mittleren Schiene backen, bis der Käse geschmolzen ist.

In 12 Stücke teilen und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.