Braten
Europa
Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienisches Pilzpotpourri auf Linguine

Das würzige Pilzgemisch passt optimal zu den süßen Trauben und den fruchtigen Tomaten. Rezept aus dem Piemont, Italien

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.02.2020



Zutaten

für
½ m.-große Gemüsezwiebel(n)
1 kleiner Blumenkohl
40 g Karotte(n)
2 EL Olivenöl extra vergine
150 g Shimeji-Pilze
120 g Linguine
3 EL saure Sahne
3 EL Weißwein, halbtrockener
1 TL Hühnerbrühepulver, Kraftbouillon
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
2 EL Schnittsellerieblätter fein gehackt, frisch oder TK

Zum Garnieren:

12 Tomatenscheiben
2 Prise(n) Salz
8 Weintrauben, dunkelblau
4 Prise(n) Sesam, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Gemüsezwiebel an einem Enden kappen, quer halbieren, das gekappte Stück schälen und in kleine Stücke schneiden.

Den Blumenkohl abbrausen, in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten mitkochen. Das Kochwasser nicht verwerfen. Den Blumenkohlkopf etwas abkühlen lassen, dann zu kleinen Röschen mit kurzem Stiel verarbeiten und die Stiele zu kleine Stücke schneiden.

Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit einer groben Raspel die entsprechende Menge von unten her abreiben. Die Möhren ins kochende Salzwasser geben und 3 Minuten mitkochen, abseihen, warm halten und das Salzwasser für die Linguine bereit halten.

Bei den Shimeji-Pilze den unteren Teil, Substrat und Myzel, abtrennen. Die Pilze separieren, eventuell mit einem Pinsel reinigen. Die langen Stiele kappen und halbieren und mit den Hüten verwenden.

Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Die Zwiebel zugeben und braten, bis sie beginnt zu bräunen. Die Pilze und die Karotten zugeben, untermischen und weiter 2 Minuten schmoren, dann den Blumenkohl zugeben und wiederum 2 Minuten schmoren.

Die Linguine in das kochende Salzwasser geben und 10 Minuten al dente kochen (hierzu siehe die Kochanweisung auf der Packung).

Inzwischen saure Sahne mit Weißwein und Hühnerbrühepulver mischen. Damit das Pilzgemisch im Topf ablöschen. Bei geringer Hitzezufuhr alles sanft mit Deckel schmoren lassen. Das Pilzpotpourri mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Zutaten für die Garnitur fertig machen. Eine gewaschene Tomate quer in 12 Scheiben schneiden. Diese leicht salzen und auf die Blätter legen. 6 Trauben längs halbieren, entkernen und auf die Tomatenscheiben legen.

Die Linguine abseihen.

3 - 4 EL des Kochwassers zum Pilzpotpourri geben. Die frischen, gewaschenen und gehackten Schnittsellerieblätter zugeben und untermischen.

Die Linguine auf die Servierteller verteilen und das Pilzpotpourri dazugeben. In der Mitte eine Weintraube platzieren. Die Tomatenscheiben mit etwas Sesam bestreuen und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.