Balsamico-Rindsragout


Rezept speichern  Speichern

.... schmeckt am nächsten Tag noch besser

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.03.2020



Zutaten

für
2 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
wenig Öl zum Braten
800 g Rindergulasch, z. B. Schulter
1 ½ TL Salz
wenig Pfeffer
n. B. Paprikapulver
2 EL Mehl
2 EL Tomatenpüree
100 ml Aceto balsamico
250 ml Rotwein (der gleiche, der zum Essen gereicht wird)
2 Nelke(n)
2 Lorbeerblätter
3 EL Honig, flüssig
400 ml Kalbsfond
150 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen, in gleich große Stücke schneiden.

Wenig (!) Öl in einem Bräter heiß werden lassen (das Fleisch zieht sonst zuviel Wasser) und das Fleisch portionsweise je ca. 5 Min. ringsum anbraten. Herausnehmen, mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen und mit Mehl bestäuben.

Die Hitze im Bräter reduzieren, evtl. wenig Öl beigeben. Nun Möhren, Zwiebeln und Knoblauch ca. 5 Min. anbraten. Tomatenpüree zugeben und kurz mit anbraten. Aceto balsamico und Rotwein dazugießen und alles auf die Hälfte einkochen. Dann Nelken, Lorbeerblätter und Honig beigeben. Nun Kalbsfond und Wasser dazugießen und alles einmal aufkochen. Die Hitze reduzieren und das Fleisch mit dem entstandenen Fleischsaft wieder beigeben.

Zugedeckt ca. 2 1/4 - 2 1/2 Std. in der unteren Hälfte des heißen Ofens schmoren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kronsberger

Was ein Festmahl!!! Oberaffengeil. Ich möchte nie wieder etwas anderes essen! Wir hatten Apfelrotkohl und Kroketten dazu. Die Reste gab es mit Serviettenknödel. Das mache ich definitiv bald mal wieder.

22.11.2020 19:55
Antworten
OliE

Hab es grade nachgekocht. Ist mega Lecker. Bei mir reichen allerdings auch 2 Std bei 150 Grad im Ofen. Hab auch weniger Honig genommen und dann noch ein Becher Sahne dazu. Als Beilage gibt's Knödel und Nudeln. Bon Appetit 😊

15.11.2020 13:35
Antworten
felix_brisch

Tolles Rezept. Habe die Zwiebeln, Karotten und Knoblauch mit etwas braunem Zucker karamelisiert und dafür den Honig weggelassen. Bei mir haben 2 Stunden bei 150 Grad Ober- Unterhitze völlig gereicht. Noch einen Becher Schlagsahne dazu. Absolut mega lecker 👌. Danke!

08.11.2020 12:42
Antworten
Lambo01

Gab es gestern und war richtig gut und ziemlich unkompliziert zu machen. In meinem schweren gußeisernen Bräter haben 2 Stunden bei 150 Grad gereicht.

05.11.2020 22:43
Antworten
Dany1306

Ein richtig tolles Rezept ! Das wird es definitiv öfters geben

04.11.2020 21:35
Antworten
suesun_kocht

Danke, Aenggi, für deinen netten Kommentar. Habe ich leider erst jetzt zufällig entdeckt, weil ich keine Benachrichtigung erhalten habe. Und ... ich gebe dir recht, ein Schuss Sahne kann natürlich nie schaden. Schickst du die Sternchen noch rüber :-) ? LG Sue

22.07.2020 18:15
Antworten
Aenggi

Sorry, ich finde nicht wo man die Sterne verteilen kann. Würde gerne 5 Sterne vergeben!

23.06.2020 07:50
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Aenggi, unter dem Bild auf die Sternchen klicken, dann öffnet sich die Bewertung. Alle 5 Sternchen ausfüllen und abschicken. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

23.06.2020 10:32
Antworten
Aenggi

total leckere Sauce! Ich habe das Fleisch auf dem Herd zubereitet und am Schluss noch einen Schuss Rahm zugegeben. Gehört für mich halt fast in jeder Sauce. 🤔

23.06.2020 07:45
Antworten
pete1966

ist mit Rahm Sahne gemeint?

26.10.2020 20:43
Antworten