Vegane Morcilla


Rezept speichern  Speichern

Morcilla ist spanische Blutwurst

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

180 Min. pfiffig 07.05.2020



Zutaten

für
250 g Bohnen, schwarze (Trockengewicht)
etwas Salz
1 Chilischote(n)
1 Lorbeerblatt
250 g Seitanmehl
3 große Zwiebel(n)
150 ml Olivenöl
¾ Knolle/n Knoblauch, gehackt
1 EL Ahornsirup, austauschbar durch andere Süße nach Wahl
1 Schuss Essig
2 ½ EL Salz
80 ml Wein
2 EL Kreuzkümmel
1 EL Pfeffer
2 EL Oregano
3 EL Paprikapulver, geräuchert
1 EL Rauchsalz, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Stunden Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 4 Stunden 30 Minuten
Benötigt werden auch 1 Rolle mikrowellenfeste Frischhaltefolie sowie ca. 150 cm Schnur zum Abbinden.

Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag Bohnen in ihrem Einweichwasser kochen, so dass sie ca. 2 fingerbreit mit Wasser bedeckt sind. Im Schnellkochtopf mit Salz, Chilischote und dem Lorbeerblatt nach Anweisung ca. 20 min. (im normalen ca. 90 min) kochen, bis sie weich werden.

Währenddessen Zwiebeln klein hacken und in viel Öl auf mittlerer Flamme braten. Nach 5 Minuten Knoblauch, Ahornsirup, Essig und Salz hinzufügen. Noch 5 min später den Wein zugeben. Müssen am Ende schön weich sein.

Bohnen ein bisschen anpürieren, so dass ca. die Hälfte noch ganz bleibt. Falls noch zu viel Wasser da sein sollte, entweder einkochen lassen oder abschütten. Etwas auskühlen lassen.

Die öligen Zwiebeln gut mit dem Seitan mischen. Danach Gewürze ins Bohnenmus geben, dieses nun mit dem Zwiebel-Seitan-Gemisch vermischen und kneten. Jetzt die Konsistenz prüfen. Wenn zu weich: mehr Seitan zufügen. Man kann auch Mehl oder Semmelbrösel zum Flüssigkeit aufsagen nehmen. Der Geschmack muss zu diesem Zeitpunkt übertrieben sein. Die perfekte Konsistenz ist recht zäh.

Danach die Folie ausbreiten und Schnurstücke schneiden. Nun die Masse wurstartig auf Folie anordnen, dann wie Sushi oder Zigaretten einrollen - also ohne Luftblasen. Zuerst am Ende abbinden, dann in der Mitte nach ca. 10 - 12 cm einschnüren. Der Durchmesser sollte ca. 2,5 - 3,5 cm betragen.

Gleichzeitig einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Alle Würste zusammen ca. 30 min kochen. Auskühlen lassen.

Im Kühlschrank mind. 1 Woche, im Tiefkühlfach 1/2 Jahr haltbar.

Schmeckt am besten in Scheiben geschnitten und angebraten.

Tipp: Falls zu gummiartige Konsistenz, beim nächsten Mal weniger Seitan nehmen, falls zu weich, mehr Seitan.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.