Gemüse
Vegetarisch
Saucen
Dips
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Aufstrich
Vegan
Frucht
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Zero Waste Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.02.2020



Zutaten

für
100 g Möhrengrün oder Kohlrabigrün, ca.
150 ml Olivenöl, ca.
Salz und Pfeffer

Außerdem: als Ergänzung

n. B. Walnüsse, ca. 3 - 4
¼ Apfel
1 TL Agavendicksaft für ein bisschen Süße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Blätter waschen.
Blätter samt dünnen Stielteilen klein schneiden. Holziges und stark Verwelktes entfernen.
Öl beigeben und das Grün mit dem Pürierstab zu einer dicklich cremigen Masse pürieren.
Mit Salz und Pfeffer das Pesto abschmecken.
Als Ergänzung:
Apfelspalt in kleine feine Stückchen scheiden und dazu geben.
Walnüsse knacken und die Nüsse grob gehackt beimengen.
Mit etwas Apfeldicksaft abschmecken.

Lagerung und Haltbarkeit:
Im Kühlschrank hält sich das Pesto 4-5 Tage.
Im Gefrierer hält es ewig. Dazu das Pesto in einem weiterverwendetem Schraubglas (zero waste + keine Extrakosten) ohne Deckel in den Gefrierer stellen und wenn die Masse gefroren ist, den Deckel drauf schrauben.

Verwendung:
Lecker ist das Zero Waste Pesto kalt oder warm zu Brot, auch zu trockenerem Brot in der Pfanne mit Öl angeröstet (hier zu Schwarzkohlsalat), zu gebackenen Kartoffelscheiben oder als Basis bzw. Beigabe für Nudeln und Salate. Aber da fällt Euch selbst viel ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.